Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Movie Check: Kikis kleiner Lieferservice - Realverfilmung (Blu-Ray)
 
Autor: Tobias Reuter

Realverfilmung: Kikis kleiner Lieferservice (Blu-ray)
(Majo no takkyûbin)
Serie/Einzel: Film Move Check: Kikis kleiner Lieferservice
Discs: 1
Release: 22. Januar 2015
Label: EuroVideo Medien GmbH
Laufzeit: 108 Minuten
Genre: Familie, Magie, Alltag
FSK: 0
Extras: ----

Bei Amazon kaufen

Lieferung in Windeseile garantiert.
 
Inhalt:
Die kleine Hexe Kiki hat ihre Eltern, die Hexe Koriki und ihren menschlichen Vater Okino sehr lieb. Trotzdem muss sie einem alten Hexengesetz folgen und mit dreizehn Jahren ihr Zuhause verlassen, um an einem fremden Ort ihre Hexenkräfte zu vervollkommnen. Gemeinsam mit ihrem schwarzen Kater Jiji findet sie in Koriko, einer großen Stadt am Meer, Freunde und auch eine Berufung: Bestärkt von Osono beginnt sie mit ihrem Hexenbesen einen Lieferservice der ganz besonderen, magischen Art zu betreiben. Doch in einem schweren Anfall von Selbstzweifeln verliert Kiki ihre Zauberkräfte. Wird es der kleinen Hexe gelingen, diese zurückzugewinnen?
 
Was sagt denn die Story?
Beim Lesen des Inhaltes könnte man meinen, dass der Film nur ein Versuch sei, von dem internationalen Erfolg der Anime-Adaption von Hayao Miyazaki etwas abhaben zu wollen. Doch hat der Film kaum etwas mit den Abenteuern der kleinen Hexe Kiki zu tun, die Ghibli-Fans kennen. Die Geschichte, die den Zuschauer in der Realverfilmung erwartet, basiert vielmehr auf den ersten beiden Teilen der erfolgreichen Romanreihe von Eiko Kadono, die insgesamt acht Bücher veröffentlichte und erzählt eine etwas andere Seite des Erwachsenwerdens und seinen Schwierigkeiten.
 
Während im Anime Großteiles die schönen und fröhlichen Seiten des Hexendarseins erzählt werden, beleuchtet der Film auch einige Schattenseiten. So werden gelegentlich Hexen immer noch als »böse« Wesen dargestellt, die kleine Kinder in Frösche oder Mäuse verwandeln, wenn sie nicht auf ihre Eltern hören, oder Flüche überbringen. Und genau diese Sachen werden auch im Film aufgegriffen und stellen die kleine Hexe vor so manche Schwierigkeiten. Aber Kiki wäre nicht Kiki, wenn sie nicht auch diese Probleme lösen würde.
 
Nachdem Kiki also eine Stadt gefunden hatte, in dem sie ihre einjährige Ausbildung zur Hexe absolvieren wollte, eröffnete sie kurzerhand mit der Hilfe der Bäckerin Osono und ihrem Mann Fukuo ihren eigenen Lieferservice der ganz besonderen Art. Doch das Geschäft lief eher schlecht als Recht. Als sie endlich ihren ersten Auftrag bekam, war sie überglücklich, doch entpuppte sicher dieser schnell als eine Fälschung. Tombo, ein vom Fliegen träumender Junge aus der Stadt, wollte mit diesem Auftrag nur ihre Flugfähigkeiten dokumentieren, um sie für sein Vorhaben zu verwenden. Enttäuscht machte sie sich auf den Rückweg zur Bäckerei. Unterwegs wurde sie von Sumire, eine Frau die eine Wäscherei betreibt, gebeten ihr zu helfen. In der Wäscherei angekommen, stellte sich der Wunsch als zu schwer heraus. Immerhin war sie noch eine Hexe in Ausbildung und besaß daher nicht die Kraft einen Wäschetrockner zu reparieren. Also musste sie als fliegende "Wäscheleine" herhalten, was Kiki mehr Spaß bereitete als sie erwartet hatte. Durch diese kleine "Flugeinlage" blühte ihr Geschäft regelrecht auf und sie bekam einen Auftrag nach dem anderen.
 
Doch das Glück war nur von kurzer Dauer ... Eines Tages sollte sie einen Brief an ein Mädchen ausliefern und wurde somit als böse Hexe, die anderen Flüche überbringt abgestempelt. Dabei handelte es sich nur um einen bösen Streich, der ihr neben ihren Aufträgen auch noch die Zauberkraft kostete ...
 
Zu allem Überfluss bekommt sie auch noch den Auftrag, ein krankes Nilpferdjunges auf eine weit entfernte Insel zu einem Arzt zubringen, da die Schiffe wegen eines starken Sturms nicht fahren können. Wird die kleine Hexe es schaffen? Und welche Schwierigkeiten muss sie sich noch auf dem Weg zum Erwachsenwerden stellen?

Für Großansicht der Bilder bitte anklicken

 
Wer spielt denn wen?
Bei Kikis kleiner Lieferservice geben neben unbekannten Gesichtern auch einige alte Hasen ihr Bestes. Folgende Besetzung könnt ihr in dem Film finden.
  • Die Rolle der kleine Hexe Kiki, wurde von "Fûka Koshiba" übernommen, die sich gegen Hunderte weitere Bewerberinnen durchsetzen konnte. Trotz wenig Schauspielerfahrung schaffte sie es, ihre Rolle selbstbewusst und authentisch zu verkörpern.
  • In der Rolle des "Tombo" könnt ihr "Ryohei Hirota" der bereits in The Legend of Goemon als Goemon Teenagerzu sehen war.
  • Die Rolle der "Osono" übernahm keine geringere als "Machiko Ono". Die u.a. auch in Gaiji keisatsu sono otoko ni damasareruna oder The Floating Castle - Festung der Samurai zu sehen war.
  • "Hiroshi Yamamoto" (Riarizumu no yado, City of Lost Souls) übernahm die Rolle von "Fukuo".
  • Selbst "Tadanobu Asano" (Battleship, Thor 1&2) gab sich als "Ishi" die Ehre.
  • Kikis Mutter wurde von "Rie Miyazawa" (Samurai der Dämmerung, Tony Takitani) gespielt.
  • "Michitaka Tsutsui" (Kanasiki tenshi, Shikoku) übernahm die Rolle von Kikis Vater.
  • In der Rolle des "Nazuru" schlüpfte "Hirofumi Arai" (Sayonara keikoku, Eien no zero).
  • Die Stimme von Kikis Katze Jiji wurde von niemand Geringerem als "Minako Kotobuki" die bereits in Berserk - Das goldene Zeitalter 1-3 so wie Tsumugi Kotobuki aus K-On! ihre Stimme zur Verfügung stellte, beigesteuert.
 Regie führte Shimizu Takashi, (Ju-on:The Curse, Ju-on:The Grudge, The Grudge Teil 1&2).
 
Was gibt’s denn für die Ohren?
Der Film kann mit einer sehr guten Tonqualität überzeugen. Stimmen und Musik sowie die Soundeffekte sind perfekt abgemischt und auch ohne Heimkinosysteme sehr gut anzuhören.
Die deutsche und japanische Tonspur liegt in DTS-HD Master Audio 5.1 vor. Wer zu den Glücklichen gehört und ein 5.1 Soundsystem sein eigen nennen darf, der sollte es auf jeden Fall nutzen. Auch die deutsche Synchrobesetzung kann an dieser Stelle überzeugen.
Ein ganz besonderes Musikerlebnis gibt es in dem Film mit gleich zwei Titeln. Einer davon ist »Wake Me Up« von Mai Kuraki, den man bereits im Trailer hört.
 
Gibt’s was zum Lesen?
Leider sind weder auf der DVD noch auf der Blu-ray des Films deutsche Untertitel vorhanden. Somit muss man sich entscheiden, ob man den Film komplett auf Deutsch oder Japanisch schaut. Das nächste Mal sollte man vielleicht nicht an dieser Stelle sparen.
 
Und wie sieht’s mit den Farben aus?
In Sachen Farbe kann die BD-Version keine Minuspunkte aufzuweisen. Ebenso wenig konnte im Test Bildrauschen oder ausgefranste Ränder erkannt werden. Selbst auf einem 48-Zoll-Fernsehn war das Bild gestochen scharf. Auch die kleinen aber feinen Spezialeffekte z.B. vom Unwetter können sich sehen lassen. Im Allgemeinen kann man hier von einem gesunden Filmvergnügen reden.
 
Alles gut verpackt?
Die Disc kommt wie bei den meisten DVDs und BDs in einer Amaray-Hülle. Dessen Cover Kiki zusammen mit ihrer Katze Jiji zeigt.
 
Darf´s auch ein bisschen mehr sein?
Auch zu den Extras kann an dieser Stelle nicht viel gesagt werden, da es sich bei unserer Version um einen Screener handelt. Auf der Disc selbst ist allerdings der deutsche Trailer zum Film vorhanden.



Redaktionsleitung
Fazit:
Geniale und zauberhafte Realverfilmung der Romanreihe von Eiko Kadono gespickt mit magischen Momenten.

Einfach wunderschön. Mehr müsste ich eigentlich zu dem Film nicht sagen. Dennoch möchte ich an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass man den Film nicht mit dem Anime verwechseln sollte. Wer erwartet dass sich der Film komplett an den gleichnamigen Titel hält, ist auf dem Holzweg. Kikis kleiner Lieferservice überzeugt durch eine packende Geschichte und Humor für die ganze Familie. Die Kulisse des Films spielt vor einem kleinen japanischen Küstenort. Leider sind allerdings keine Untertitel vorhanden was ein kleiner bis mittelgroßes Manko ist.
 
 
.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung
.:Fans:.






 
Print

Powered by Contrexx® Software