Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Manga Check: Heimliche Blicke Band 3
 
Autor: Jennifer Hellhake

Heimliche Blicke Band 3 (Nozoki Ana)
Autor/Zeichner: Wakoh Honna Heimliche Blicke Bd2
Bände: Reihe
Seiten: 192
Preis: 6,95 €
Verlag: KAZÉ
ISBN: 978-2-8892-1485-3
Genre: Ecchi, Erotik,
FSK: 16 Jahre

Bei Amazon kaufen

Klappentext:
Voyeur erwünscht.
„Packt die Badehose ein!“ heißt es für Tatsuhiko und seine neuen Freunde. Endlich Sommerferien! Da hält die Studenten nichts mehr in der Stadt. Bei einem Ausflug ans Meer erwarten sie Sommer, Sonne, Sonnenschein und natürlich jede Menge knappe Bikinis! Doch plötzlich sitzen Emiru und Tatsuhiko bei 36 Grad im Schatten in einem engen Spind fest und werden unfreiwillig Zeugen, von ganz speziellem Versöhnungssex.... Uh, das wird heiß!
 
Inhalt:
Es ist Sommer, es ist warm und es wird Zeit an den Strand zu fahren. So starten auch Tatsuhiko, Emiru, Yuri und noch einige andere Studenten ihren Sommer mit der Fahrt ans Meer. Doch leider haben sich Yoneyama und Makiko gestritten. Natürlich und wer hätte es gedacht, geht es um die Fahrweise des jeweils anderen. Allerdings konnten sich auch Haruki Sekiya und Seine Freundin Hana Mochizuki nicht so gut verstehen. Eine Fahrt, die wirklich Nervenaufreibend ist, nimmt wohl seinen Lauf. Und dann war es endlich geschafft. Der Erste Weg der Studenten führte gerade zu zum Strand. Die Mädels zogen sich noch im Auto um, während die Jungs bereits am Strand warteten. Emiru fand nach einer weile Wasserball spielen, einen schattigen Platz im Schuppen und wie aus Zufall fand auch Tatsuhiko dort einen Platz. Doch viel Zeit blieb nicht, denn auch Hana und Haruki suchten dort ein stilles Örtchen. Tatsuhiko und Emiru hatten sich im Spint versteckt und wurden so zu zeugen eines heißen Versöhnungssexes. Natürlich hatte es Emiru sehr gefallen und sie fing im Spinnt an, sich selbst zu verwöhnen. Es wurde immer heißer und ohne es zu wollen, fand es auch Tatsuhiko sehr erregend die heiße Emiru ganz nach an sich zu spüren. Emiru war so heiß und so erregt, dass sie versehentlich sich in Tatsuhikos Schulter verbiss und ihm so einen Knutschfleck verpasste. Was wohl Yuri dazu sagen würde? Doch Yuri schien keinen Verdacht zu haben, und verführte ihren Tatsuhiko noch in der Nacht, während alle anderen im selben Raum schließen. Natürlich hat alles auch ein Ende und Tatsuhiko kommt wieder zu Hause an, als er doch eine etwas unangenehme Überraschung vor seiner Haustüre vorfand. Eine etwas Stürmische Begrüßung mit einem innigen Kuss setzte Tatsuhiko schon außer Gefecht und Yuri die wild fuchtelnd neben Tatsuhiko stand, fand das alles andere nur nicht gerade lustig. Tamako Naruse stellte sich den anderen nach der Begrüßung als Tatsuhikos Freundin los. Und ihr könnt euch denken, wie Yuri darauf reagiert. Tatsuhiko war damals sehr angetan von Tamako, allerdings wollte Tamako nur spielen. Sie spielte so jedem Mann einen Streich und auch Tatsuhiko liett unter ihren Streichen. Erst weit später wurde Tamako bewusst, dass sie das so gar nicht gewollt hatte und wollte nun Tatsuhiko, den Mann den sie wirklich lieben würde, wieder zurückhaben. Tatsuhiko wehrt sich noch mit allen mitteln, aber als er den kleinen Anhänger an ihrem Handy bemerkt, denn er ihr damals mal geschenkt hatte, wurde ihm klar wie wichtig es Tamako ist. Und bevor Tamako wieder abreisen wird, bat er Sie doch mit ihm zu schlafen. Und so kam es auch. Interessanter Weise musste er aber nicht an seine Freundin Yuri dabei denken, sondern nur an Emiru, wie heiß sie doch war am Strand und wie hübsch sie ist.
Am nächsten Morgen war wieder alles beim alten. Yuri hatte dank Emirus SMS nie etwas von dem Techtelmechtel. Tatsuhiko traf sich wieder mit seiner Yuri im Hotel, Emirus Beobachtungen aus dem Weg zu gehen. Bis Mitsuru Kontakt mit Tatsuhiko aufnahm. Mitsuru ist wahnsinnig in Emriu verliebt.
 
Illustration:
Natürlich ist Heimliche Blicke ein Manga, welches Wert auf weibliche Rundungen legt, und doch achtet Wakoh Honna San auf die Individualität der Mädchen, welches gerade in der Autoscene sehr deutlich wird. Yuri, die mit ihrer üppigen Oberweite einfach die Blicke der Jungen anzieht, ist doch deutlich weiblicher gezeichnet als Makiko, die einen etwas kleineren Busen hat. Emiru scheint dagegen eine perfekte Figur zu haben, bei der die Brust nicht zu klein und auch nicht zu groß geraten ist. Aber auch das Männliche Glied kommt nicht zu kurz. Natürlich ist das Männliche Glied hier nur verdeckt gezeichnet. Aber dennoch, wer Fantasie hat, der bekommt schnell Lust auf mehr.
Die Umgebung darf natürlich dabei nicht fehlen, denn es ist verblüffend, wie schnell sich die Umgebung der Charaktere mit ihrer Handlung dann ändern kann. 
 


Jennifer Hellhake - Event/Manga Redaktion
Fazit:
Ich finde den Manga immer wieder interessant. Gerade auch weil ich jetzt noch eher wissen will wie es mit Emiru und Tatsuhiko weiter geht. Ich könnte echt wetten, dass die beiden noch zusammen kommen. Was denkt ihr?
Ich bleibe noch immer dabei: Habt ihr Lust auf etwas Heißes... mit viel Liebe und Leidenschaft? Dann ist dies genau richtig für euch.
 

.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung
.:Fans:.
 
Print

Powered by Contrexx® Software