Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Manga Check: Close to Heaven Band 1
 
Autor: Jennifer Hellhake

Close to Heaven Band 1
(Kyou no Kira-kun)

Autor/Zeichner: Rin Mikimoto Close to Heaven Band 1
Bände: Reihe
Seiten: 192
Preis: 6,50 €
Verlag: Egmont Manga
ISBN: 978-3-7704-8143-9
Genre: Drama, Romantik, Schulleben, Shôjo, Slice of Life, Tragödie
FSK: ----

Bei Amazon kaufen

 
Ninon Okamura ist in ihrer Klasse eher die Einzelgängerin, weil sie einen “ausgestopften” Vogel auf der Schulter sitzen hat und auch sonst eher ihren eigenen Kopf durchsetzt. Und dennoch hat Ninon ein kleines Geheimnis. Der Sittich ist ihr “Sensei” und sehr lebendig und so schlau, dass er die Menschensprache versteht und sogar selbst redet.
Im Grunde würde sich Ninon für niemanden interessieren, da ihr ihre Eltern und Sensei reichen, doch eines Tages erfährt sie von ihren Eltern, dass der Nachbarsjunge Yuiji Kira nicht mehr lange zu leben hat. Kira ist der beliebteste Junge an ihrer Schule. Auch wenn die beiden Nachbarn sind, haben sie doch gar nichts miteinander zu tun. Doch niemand weiß von der misslichen Lage Kiras.

Ninon musste also dem Gerücht auf den Grund gehen. Eigentlich wollte sie ja nur ihren „Sensei“ abhalten, zu Kira hinüber zufliegen und Ninon wegen des gestohlenen Kusses vom Tag zuvor zu rächen. Aber „Sensei“ blieb erstarrt auf dem Balkon sitzen. Als Kira Ninon so auf seinem Balkon entdecke, kam es so herausgeschossen. „Musst du sterben?“ Eine Frage die man in einer solchen Situation vielleicht nicht stellen sollte.
Und es tat ihr auch schon irgendwie leid. Doch Kira lachte sie aus. Natürlich sind die Pillen, die auf dem Tisch lagen nur Vitamin Pillen. Aber ob das auch wirklich stimmte.

Einen Tag später erzählte „Sensei“ Ninon, was Kira wirklich an dem Abend getan hatte. Er hatte geweint und gefleht, dass er nicht sterben wollen würde.
Schon bald wird Ninon mit diesem Wissen das Mädchen an Kiras Seite, welches sein Geheimnis kannte.
Kira lud Ninon zu einem Rendezvous in den Zoo ein. Sie lernten sich näher kennen. Es ist nur klar, dass eines Tages die Frage nach der Liebe aussteht.
Kira beantwortete Ninos Frage: „Jemanden zu lieben hat für mich keinen Sinn!“
Ninon musste noch eine Zeit über seine Antwort nachdenken. Aber schon bald hatte sie eine Gegenantwort:
„Vielleicht ist nicht alles sinnlos. Jemanden lieb zu gewinnen ist doch ein unglaubliches Gefühl.“
 
Rin Mikimoto besitzt einen sehr witzigen Stil, der durch Übertreibungen und Grimassen unterhält, wodurch sie den ernsten Tonfall auflockert, der einem Thema, wie Tod und Sterben anhaftet.
Ninons zahlreiche dramatische Auftritte und ihre Unterhaltungen mit Kira werden meist mit Rasterfolien untermalt, die zu den Stimmungswechseln passen. Zwischendurch wird die Umgebung ausgearbeitet und zeigt die Schule oder das Zuhause von Ninon und Kira, dessen Häuser direkt nebeneinander liegen.
Sehr beeindruckend sind die großformatigen Panels, die dann zum Einsatz kommen, wenn Ninon mal wieder eine wichtige Entscheidung trifft oder sie Kira überrascht.
 



Jennifer Hellhake - Event/Manga Redaktion
Fazit:
 
Die Geschichte geht ans Herz. Rin Mikimoto beherrscht die Gradwanderung zwischen Drama und Humor perfekt, so dass man begeistert den beiden Protagonisten folgt. Ich denke, jedes Mädchen, welche witzige und romantische Liebesdramen mögen, wird sicher auch diesen Manga bevorzugen und lieben.

.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung
.:Fans:.
 
Print

Powered by Contrexx® Software