Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Mihaus Japan-Blog Vorbereitung
Servus Leute,
 
heute gibt es einen eher kurzen Eintrag. Ich befinde mich gerade in einem zeitlichen Raum zwischen "Ich habe alle Vorbereitungen erledigt" und "ich flieg los". Das bedeutet, dass noch nicht viel Interessantes passiert ist.
Bisher erreichte mich auch eine Mail mit speziellen Wünschen, auf welche ich logischerweise erst in Japan eingehen kann. Einer dieser Wünsche war auf Fotos bezogen. Ich werde natürlich hier auf Anime-Thunder.de einige Fotos hochladen lassen, jedoch lange nicht so viele, wie ich und Ihr gerne wollen würdet. Deshalb habe ich mir einen Instagram-Account zugelegt, auf dem regelmäßig Fotos aus dem Land der aufgehenden Sonne gepostet werden. Auf Instagram heiße ich mihau_travel_exp.
 
Mein Aufenthalt wird so aussehen, dass ich ein Semester bei einer Gastfamilie wohnen werde und das zweite Semester alleine. Meine Gastfamilie wohnt in Ōtsu, einer Stadt nahe Kyōto. Zwar bin ich in Ōtsu eine Stunde mit dem Zug von der Uni entfernt, aber dafür wohne ich sehr nah am Biwako-See (琵琶湖. Dem größten See Japans! Das wird nicht nur eine schöne Szenerie für Fotos, sondern sicher auch ein netter Ort der Entspannung.
 
Ich vermute mal, dass viele von den Lesern auf AT gerne mal Japan besuchen wollen würden. Deshalb denke ich, dass das Thema Visum interessant sein könnte. Ich habe glücklicherweise sehr viel Hilfe von Seiten meiner Uni bekommen, welche uns die nötigen Formulare verteilte und diese dann einsammelte und geschlossen an das japanische Konsulat in München verschickte. Das Visum abholen musste ich jedoch selbst. 
 
Solltet Ihr Japan für weniger als 90 Tage besuchen wollen, kann Euch dieser Stress egal sein. Das sogenannte "Touristen-Visum" ist nämlich für 90 Tage gedacht und es reicht, wenn ihr dafür nur mit Eurem GÜLTIGEM Reisepass einreist (wichtig ist hier, dass der Reisepass auch gültig ist, wenn ihr wieder nach Deutschland zurückfliegt!).
 
Bei einem Aufenthalt von über 90 Tagen, wie es bei mir der Fall ist, ist die Sache schon komplizierter. Das japanische Konsulat will genau wissen, was Ihr in Japan machen wollt, wo Ihr Euch aufhalten werden, wer für Euch bürgt und und und. Praktisch hierbei ist jedoch die Tatsache, dass die Mitarbeiter im Münchner Konsulat allesamt sehr freundlich sind und gerne (auch via Mail) genaue Auskunft geben. Solltet ihr jedoch nicht in Bayern oder Baden-Württemberg gemeldet sein, ist ein japanisches Konsulat in einer anderen Stadt für Euch zuständig. Einfach mal googeln :)
 
Gerade bin ich dabei noch meine letzten Arbeiten abzugeben, welche ich noch vor Japan erledigt haben sollte und überlege mir jetzt schon, was ich alles einpacken muss. Hoffentlich vergesse ich die Omiyage (お土産) für meine Gastfamilie nicht! In Japan gehört es zum guten Ton, am Anfang und immer, wenn man irgendwo verreist, ein kleines Souvenir als Mitbringsel von Zuhause mitzubringen... dieses Mitbringsel nennt sich Omiyage (お土産).

Gibt es noch Sachen die Euch interessieren? Egal ob Thema "Vorbereitung", "Japan" oder "Blog-Wünsche", schreibt mir einfach eine Mail an mihau [at] anime-thunder [dot] de (at durch @ ersetzen und dot durch .), fragt mich über ask.fm (https://ask.fm/mihautheruler) oder auf der FB-Fanpage von Anime-Thunder.de! :) 
 
Wenn ich WLAN im Flugzeug haben werde, wird der nächste Eintrag womöglich schon im Flugzeug geschrieben :)
 





 
Print

Powered by Contrexx® Software