Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Mihaus Japan-Blog - Kurzes Update

Hallo Leute, wie gewohnt, gibt es zur Klausurenphase nichts zu erzählen. Ich bitte dies nochmal zu entschuldigen!

Bis Freitag, 3. Februar, habe ich noch zwei Klausuren vor mir: Leseverständnis am Mittwoch und eine Präsentation am Freitag. Danach bin ich frei und werde auch wieder rumreisen und Euch mit Fotos und Erfahrungsberichten beglücken.

Um Eure Vorfreude ein wenig zu steigern, will ich Euch hier erzählen, was noch geplant ist:

1. Das Ende des Gewinnspiels ist nahe! Wer Lust hat, schaut doch bitte in den letzten Berichten nach und schickt mir bis zum 3. Februar 2017 (Einsendeschluss wurde, wie der Termin meiner letzten Klausur, um ein Tag nach hinten verschoben) eine Mail an
mihau [at] anime-thunder [dot] de
Zu gewinnen gibt es ein kleines Goodie-Pack von Sachen, welche ich hier in Japan sammeln konnte :)

2. Ich fliege für ca. eine Woche nach Hokkaidō, die nördlichste Insel Japans. Dort hoffe ich auf viele Schnee-Wunderland-Landschaften und eine heiße Quelle im Freien! Wir planen auch einen Besuch eines Schnee-Festivals! Ich freue mich schon riesig auf diese Erfahrung.

3. Weiterhin fahre ich direkt nach Hokkaidō in die Präfektur Shimane, um dort in einem japanischen Dorf (ich werde das erste Mal ein japanisches Dorf besuchen!) den Bewohnern die politische Bildung in Deutschland näher zu bringen. Wie das alles genau ablaufen wird und was die Organisatoren dieses Infoabends wirklich von mir erwarten, kann ich zwar nicht sagen, ich kann aber versprechen, dass es ein schönes Erlebnis sein wird!
Ich persönlich war sehr überrascht, als unser Professor mich in sein Büro bat und meinte, dass das Deutsche Konsulat eine Anfrage von den Organisatoren aus Shimane bekommen habe, ob man einen Studenten, welcher in Deutschland politische Bildung genossen hat (diese scheint in Japan kaum vorhanden zu sein), in das Dorf schicken könnte, damit vor allem die jungen Menschen des Dorfes sehen, wie es bei uns abläuft.

Die Organisatoren stören sich wohl daran, dass in Japan seit Neuestem das Wahljahr auf 18 runtergesetzt wurde, das Interesse an politischen Ereignissen und Systemen jedoch sehr gering ist. Mithilfe eines deutschen Studenten wollen sie im Dorf dem entgegenwirken und durch die Erfahrungsberichte selbst politische Bildung betreiben.
Ich bin gespannt!

Weiter gehts mit Lernen! Mir wurde nun bewusst, dass es nach diesem Blog nur noch maximal 4 Einträge geben wird! Ich danke Euch sehr für Eure Treue bis hierhin und würde mich freuen, wenn ihr noch bis zum Ende bleiben würdet (ist nicht mehr lange ;) )

Servus
 





 
Print

Powered by Contrexx® Software