Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Japan CD-Check: AND - ECCENTRIC AGENT - Liberate
 
Autor: Saskia Scherf
AND – ECCENTRIC AGENT - Liberate Und wieder einmal erfreuen AND – ECCENTRIC AGENT ihre Fans mit einer Auskopplung. Insgesamt drei Tracks umfasst das aktuelle Werk mit dem Namen „Liberate“ und den knapp 15 Minuten Laufzeit. Das Cover ist diesesmal eher sehr kühl und neutral gehalten. Aus Sicht einer Ameise kann man auf die Unterseite von Blumen blicken. Diese Flora wurde in kaltem Blau abgelichtet und stellt so einen krassen Kontrast zu der sonst so farbenfrohen Natur da. Dennoch lässt das den treuen Fan nicht davon abweichen sich „Liberate“ zu schnappen und in den CD-Player einzulegen.

In gewohnter Manier fackeln AND – ECCENTRIC AGENT nicht lange, sondern legen gleich in vollem Umfang los. Von harten und schnellen Gitarrenriffs, über noch schnellere Schlagzeugvorlagen bis hin zu einprägsamen Lyriks hat der erste Song „Liberate“ einfach alles zu bieten, was das Fanherz begehrt. Abwechslungsreich und mit vielen Taktwechseln bestückt rocken die Mannen in knapp fünf Minuten nach bestem Wissen und Gewissen. In den Strophen tritt die Stimme des Sängers ein wenig mehr in den Vordergrund, während im Refrain eher die Instrumente dominieren. In der Bridge zeigen die Gitarristen ihr volles Können und auch der Schlagzeuger lässt sich nicht lumpen und prügelt auf sein Instrument ein. Der Bass unterstreicht das Ganze nochmals gekonnt und rundet „Liberate“ somit ab. Alles in allem ein geglückter Einstieg in diese Veröffentlichung.

„Voices“ hingegen beginnt fast schon eher elektronisch, wechselt jedoch schnell wieder in einen rockigen, tanzbaren Titel. Besonders auffällig ist hier der Kontrast zwischen Shoutingparts und diversen eher ruhigeren Teilen. Beide dieser zwei genannten Teile weisen ihre Merkmale auf. Während in den eher gesitteten Takten die Instrumente auch ruhiger werden, hauen alle gemeinsam in die Saiten bei den Shoutingparts. Somit kann man diese zwei Varianten des Vortrages angepasst an den Titel so verstehen, dass es immer mehrere Stimmen gibt, die etwas zu sagen haben und eben dieses auf verschiedenen Wegen tun. Zum Schluss hin wird nochmals alles gegeben ehe „Voices“ mit einem Knall verstummt.

Ein wenig an eine nordische Band erinnert der Einstieg zum letzen Song. Doch schnell wird klar, dass man hier immer noch eine Band aus dem Land der aufgehenden Sonne vor sich hat, die sich dem Visual Kei und dem Rock verschrieben haben. Wieder einmal beweisen AND – ECCENTRIC AGENT, dass sie viele verschiedene Gesichter und Facetten haben. Ähnlich einem Clown in einem Zirkus. So erscheint einem der Titel „silly clown in the show case“ nicht mehr ganz so fremd. Musikalisch treffen die Mannen den Nagel wieder voll auf den Kopf und geben durch die doch sehr eingängige Melodie dem Publikum die Möglichkeit sich in tänzerischem Stil auszutoben. Über allem schwebt die Stimme des talentierten Vocals, der sich voll in dem Text verliert und all denen, die es hören möchten, die Geschichte des „silly clown in the show case“ erzählt.



Tracklist:
  • 1.Liberate
  • 2.Voices
  • 3.silly clown in the show case


In Kooperation mit:
www.demotape-magazine.com
www.akataiyou-no-nihon.de
 
.:Details:.
Genre:
J-Rock
Tracks:
3
Release:
----
Label:
----
Länge:
----
Offizielle Seite:
--
.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung

.:Fans:.
 
Print

Powered by Contrexx® Software