Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Project Itoh - Drei packende Science-Fiction-Animes für die Kinoleinwand
Veröffentlicht am: 08:38:00 08.09.2015, von Tobias Reuter

©Project Itoh / GENOCIDAL ORGAN
©Project Itoh / HARMONY
©Project Itoh & Toh EnJoe / THE EMPIRE OF CORPSES
Ein Autor - drei ganz besondere Filme! Project Itoh ist das cineastische Vermächtnis des mit 34 Jahren verstorbenen Science- Fiction-Autors Satoshi Itoh. Itoh, der seine Bücher unter dem Künstlernamen Project Itoh veröffentlichte, erlag 2009 seinem Krebsleiden. In seinen wenigen Schaffensjahren hinterließ er eine Handvoll bemerkenswerter Kurzgeschichten, Romane und Romanfragmente.

Seine drei Hauptwerke werden aktuell für die Leinwand adaptiert und starten diesen Herbst in den japanischen Kinos. Initiiert wurde das Vorhaben von Noitamina. Der Programmblock von Fuji Television ist für anspruchsvolle Anime-Unterhaltung jenseits der üblichen Zielgruppen bekannt (u. a. Eden of the East, Anohana und Psycho-Pass).


















©Project Itoh / GENOCIDAL ORGAN
Genocidal Organ
Der Krieg gegen den Terrorismus ist eskaliert und findet seinen traurigen Höhepunkt in der Explosion einer Atombombe in Sarajevo. In
der Folge entwickeln sich die Demokratien zu totalitären Überwachungsstaaten, während eine Welle von Völkermorden durch die Entwicklungsländer tobt. Hinter dem Zusammenbruch der Weltgemeinschaft scheint der geheimnisvolle Amerikaner John Paul zu stecken. Wo immer er auftaucht, brechen Krieg und Gewalt in einem Land aus. Durch subtile Manipulationen der Medien- und Werbesprache ist er in der Lage, die Gewaltbereitschaft in der Bevölkerung zu enthemmen und das „genozide Organ“ freizusetzen. Nun muss ihn Geheimagent Clavis Shepherd durch die verwüstete Welt jagen und begibt sich auf eine Reise in das
Herz der Finsternis.


Eine Welt am Abgrund
Project Itohs düsterer Debütroman mischte 2007 die japanische Science-Fiction- Szene auf und wurde im gleichen Jahr für den prestigeträchtigen Nihon SF Taisho Award nominiert. Itoh entwirft darin eine desillusionierte Welt, in der die Menschen ohne Krieg nicht mehr leben können. Erschreckend aktuell zeigt er das Zusammentreffen von bewaffnetem Konflikt, Terrorismus und moderner Medienkommunikation. In der Welt von Genocidal Organ gibt es keine Helden mehr, sondern nur vom niemals endenden Kampf zerfressene Söldner.

Die Anime-Adaption des Stoffs verantwortet das Studio Manglobe (Samurai Champloo, Deadman Wonderland) unter der Regie von Shuko Murase (Ergo Proxy, Gangsta.). Der japanische Kinostart ist für den 13. November 2015 geplant.


©Project Itoh / HARMONY
Harmony
Harmony träumt den Traum einer perfekten Welt: Medizinische Nanotechnologie hat Krankheiten ausgerottet, Gewalt und Verbrechen gehören der Vergangenheit an. Erreicht wird dieses Wunder durch allgegenwärtiges Monitoring. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) überwacht und optimiert den physischen wie emotionalen Gesundheitszustand aller Menschen rund um die Uhr. In der Welt von Harmony existieren keine Sorgen. Aber es ist ein erzwungenes, falsches Glück, das nicht jeder akzeptieren will. Drei Mädchen beschließen, gegen das indoktrinierte Wohlbefinden zu rebellieren - auf die denkbar radikalste Weise: Sie wollen sich zu Tode hungern. Jahre später ist eins der Mädchen selbst Mitarbeiterin der WHO. Doch nun wird sie mit einer Gefahr konfrontiert, die die gesamte Welt bedroht.


Die Diktatur der Gesundheit
Mit Harmony gelang Project Itoh 2008 der große Durchbruch. Der Roman gewann den Nihon SF Taisho Award sowie den Seiun Award sowie eine Lobende Erwähnung bei den amerikanischen Philip K. Dick Awards 2010. Harmony ist gleichzeitig Fortsetzung und Antithese zu Genocidal Organ. Nach der Zerstörung der Welt ist das verbliebene menschliche Leben das höchste Gut und muss mit allen technischen Mitteln geschützt werden. Das allgegenwärtige WatchMe-System der WHO erinnert auf unheimliche Weise an moderne technische Entwicklungen wie Smart Watches, die unseren Gesundheitszustand 24/7 überprüfen und zentral verwalten.

Für die Bildschirmadaption von Itohs bekanntestem Werk haben sich zwei große Anime-Regisseure zusammengetan: Takashi Nakamura (A Tree of Palme, Animationsregie bei Akira) und Michael Arias (Tekkonkinkreet, Produzent von Animatrix). Die Produktion liegt in der Hand des renommierten Studio 4°C (Berserk - Das goldene Zeitalter, Mindgame). Der japanische Kinostart ist für den 4. Dezember 2015 geplant.


©Project Itoh & Toh EnJoe / THE EMPIRE OF CORPSES
The Empire or Corpses
London im späten 19. Jahrhundert: Mit Hilfe einer neuen Technologie lassen sich Leichen wieder zum Leben erwecken, indem man ihnen künstliche Seelen einpflanzt. Die so wiederbelebten Toten nennt man passenderweise Frankensteins und setzt sie als Arbeiter oder gar Soldaten ein.
Der Medizinstudent John Watson, der später als langjähriger Assistent von Sherlock Holmes bekannt werden soll, wird von der Regierung als Geheimagent angeheuert. Er soll den Einsatz der Frankensteins im Zweiten Anglo-Afghanischen Krieg untersuchen.
Dabei gerät er auf die Spur Dr. Frankensteins ursprünglicher Technologie zur Leichenwiederbelebung - und auf dessen erste Kreatur …

Das Wesen des Lebens
The Empire of Corpses war Project Itohs letzter, unvollendet gebliebener Roman.
2012 erschien eine von Toh EnJoe (Self-Reference ENGINE) fertiggestellte Fassung, die den Spezialpreis des Nihon SF Taisho Award und den Seiun Award erhielt.
Beide Autoren verband seit ihrem zeitgleichen Romandebüt 2007 eine langjährige Freundschaft. EnJoe ist Anime-Fans bereits durch Skripte zu zwei Episoden der Sci- Fi-Comedy-Serie Space Dandy bekannt.

The Empire of Corpses ist im Gegensatz zu Genocidal Organ und Harmony keine futuristische Dystopie, sondern eine historische Cyberpunk-Story. Dennoch verbinden die Geschichten gemeinsame Elemente und Motive. So ergründet The Empire of Corpses die Folgen des Einsatzes reanimierter Leichen in der industriellen Revolution und verbindet Motive aus der klassischen Gothic-Literatur mit modernen Fragen zu biotechnologischer Kriegsführung.

Regie führt Ryotaro Makihara (HAL). Die Produktion übernimmt das aufstrebende WIT STUDIO (Attack on Titan, The Rolling Girls, ONE-PUNCH MAN). Der japanische Kinostart ist für den 2. Oktober 2015 geplant.


Details zur Veröffentlichung 
Ein Kinorelease zu Genocidal Organ, Harmony und The Empire of Corpses ist für 2016 geplant. 
Einen ersten Eindruck von den Filmen vermitteln die offiziellen japanischen Trailer: Genocidal OrganHarmony •The Empire of Corpses












 
Print

Powered by Contrexx® Software