Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 "Holo hat mir in schwierigen Zeiten geholfen" - Ami Koshimizu
Veröffentlicht am: 19:58:00 29.05.2017, von Leszek Ploszewski



Durch Zufall sind wir auf ein interessantes Interview auf Tokyo Otaku Mode gestoßen, dass wir für euch ins Deutsche übersetzt haben.
Wir lieben es.

Interview zu "Spice and Wolf" mit Holos Synchronstimme Ami Koshimizu (Teil I): "Holo hat mit in schwierigen Zeiten geholfen"

Die erste Ausgabe des „Spice and Wolf“ Light Novels erschien im Jahre 2006, wonach die lang erwartete 19. Ausgabe am vergangenen 10. Mai in Japan vertrieben wurde. Zahlreiche Fans durften den fahrenden Händler Kraft Lawrence während zwei Anime Staffeln auf seinem faszinierenden Reise begleiten. Inzwischen feiert die beliebte Serie ihr 10-jähriges Jubiläum.

Bei „Spice and Wolf“ kommt uns zunächst die Protagonistin Holo (dt. Horo) in den Sinn. Ihre Redegewandtheit, ihr entzückendes Äußeres und ihre geheimnisvolle Art machen sie zur perfekten Heldin, welche nicht nur Kraft Lawrence, sondern auch das Publikum in ihren Bann zieht.

Zur Feier des 10-jährigen Jubiläums wird eine besondere Figur erscheinen, welche Holo in einem Brautkleid zeigt. Um hinter die Kulissen von Holo zu blicken, haben „animate Times“ mit der Synchronsprecherin Ami Koshimizu gesprochen. Der erste Teil des zweistufigen Interviews handelt von Erinnerungen an den Anime. Während einer eher schwierigen Umsetzung hat Ami unerwartet Hilfe erhalten.

Fotograf: Hiroaki Aizawa


Über Spice and Wolf
Spice und Wolf gewann den Silberpreis des 12. Dengeki-Romanpreises. Die aus der Feder von Isuna Hasekura entstammenden light novel kommt weitestgehend ohne den Einsatz von Magie oder Waffen aus und behandelt vorrangig wirtschaftliche Aspekte. Wir begleiten den fahrenden Händler und Protagonisten Kraft Lawrence auf seinen Abenteuern. Mit von der Partie ist Holo, eine weise Wölfin in Form eines zierlichen Mädchens mit Wolfohren und -schweif, die sich selbst als "Erntegott" bezeichnet. Die weltweit beliebte Marke "Spice and Wolf" ist bereits als Anime, Manga und Spiel mehrsprachig erschienen.

Spice and Wolf Jubiläumsprojekt: Holo im Brautkleid
"Ich möchte mit dir reisen. Darf ich?" Mit diesen Worten begann ihre unglaubliche Reise, welche sich nach und nach zu einer Liebesgeschichte entwickelte. Nach langer Zeit erscheint zur Feier des 10-jährigen Bestehens von "Spice and Wolf" eine Holo Figur im Brautkleid.


Qualität, die sogar Ami Koshimizu überrascht

- Die Holo Figur im Brautkleid wurde zum 10-jährigen Jubiläum von "Spice und Wolf" herausgegeben. Sie hatten bereits während des Fotoshootings das Vergnügen, die Figur zu sehen, nicht wahr?

Koshimizu: Ja. Die Figur ist erstaunlich und ich hätte wirklich gern eine!

- (Lacht). Sie haben heute bereits ein paar Bilder mit der Figur zusammen gemacht, wie fühlt sich das an?
Koshimizu: Ich habs nicht so mit Bildern, daher war ich stellenweise verunsichert, was ich machen soll. Ich fühle mich trotzdem geehrt, auf so tollen Bildern zu sein.

- Sie haben den Fotografen ständig nach Anweisungen gefragt!
Koshimizu: Ich war von der Idee verblüfft, frei zu posieren (lacht). Wenn es um Fotoshootings geht, bin ich immer etwas verunsichert.

- Die Fotos sehen aber einmalig aus.
Koshimizu: Das Personal hat mir mit ein wenig Magie ausgeholfen (lacht)


Fotograf: Hiroaki Aizawa

Essen, das ansprechend genug aussieht, um Diäten zu beeinflussen

- Wenn wir gerade das 10-jährige Jubiläum von Spice and Wolf feiern, könnten Sie uns bitte etwas zu Ihren Erinnerungen an die Serie erzählen.
Koshimizu: Der Moment an den ich mich am besten erinnere, ist die Szene über Münzen. In diesem erklärt Holo, wie sogar die selbe Münze unterschiedliche Werte auf Basis von Faktoren wie Krediten haben kann.

Der Text für diese Szene war unglaublich lang, was für mich zu einem Kampf wurde. Die unterschiedlichen Namen und Typen der Münzen haben mich verwirrt (lacht). Es war eine schwierige Szene, gleichzeitig eine unglaublich interessante. Ich erinnere mich immer noch daran als wäre es gestern gewesen.

In einer weiteren Szene, an die ich mich gern erinnere, handelt Holo mit Pelzen (*1). Durch eine gemeinsame Lagerung im Wagen haben die Pelze den Geruch der Äpfel aufgenommen. Holo hatte jene als besondere Pelze beworben, die einen blumigen Duft erzeugen und konnte diese so zu einem höheren Preis verkaufen.

Ich erinnere mich, wie ich mich damit beschäftigt habe, wie sehr der Geruch der Pelze sich verändern würde, wenn man diesen mit dem Duft der Äpfel kombiniert.

*1: Aus der dritten Episode, der ersten Staffel "Wolf und Business Talent". In dieser Szene mischt sich Holo in Lawrences Handel ein, um die Ausgaben für sie zu kompensieren.

- Diese Szene offenbarte, wie großartig Holo tatsächlich ist.
Koshimizu: So ist es! Da gab es aber Äpfel und Kartoffeln.

- Kartoffeln? (lacht)
Koshimizu: Gedünstete Kartoffeln (*2) werden typischerweise auf Festivals mit viel Butter serviert. Spice and Wolf hat mir gezeigt, wie wundervoll sie sind. Inzwischen esse ich sie öfter und habe außerdem entdeckt, dass sie mit gesalzenem Fisch richtig lecker schmecken … „Holo, da gibt’s jetzt überall diese leckeren Sachen! Gesalzener Fisch schmeckt am besten!“ gehört zu den Gedanken, die mir durch den Kopf gehen, wenn ich Kartoffeln esse (lacht)

*2: Aus der zweiten Episode, der ersten Staffel "Wolf and Distant Past". Lawrence hatte gedünstete Kartoffeln für die hungrige Holo zubereitet. Sie war so hungrig und hat zu schnell gegessen, sodass sie sich letztendlich verschluckt hat.

- (Lacht.)
Koshimizu: Einfach so beeinflusst Spice and Wolf weiterhin meine Diät und was ich esse. Die Serie hat etwas an sich, was mich dazu verleitet auf gewisse Sachen Heißhunger zu haben, sobald ich nur an sie denke. Alles, was es in der Serie zu essen gibt, sieht so gut aus!

Fotograf: Hiroaki Aizawa


- Holo liebt Essen und so konnten wir einige unterschiedliche Gerichte sehen.
Koshimizu: Genau! In Honig getränkte Pfirsiche und alles andere sieht so atemberaubend aus.

- Ich vermute, die Serie war voll von dem, was wir als „foodporn“ bezeichnen.
Koshimizu: Genau so war es!

- Gab es andere Sachen, die dich beeindruckt haben?
Koshimizu: In der Serie ging es nicht nur ums Essen, die Charaktere waren auch charmant. Nora die Schäferin war großartig und ich mochte Diana (Dian Rubens), welche durch Akeno Watanabe synchronisiert wurde. Als Diana erstmals die Bühne betrat, war relativ klar, dass sie eine Hexe sein würde. Ich erinnere mich, wie ich mich damit auseinandersetzte, was für eine Art Charakter sie wohl war.
Holo zieht generell alle Register. Wenn sie mit Männern zu tun hat, versucht sie mittels Flirten Kontrolle über sie zu erlangen. Vor Frauen gibt sie sich ganz anders. Als sie mit Diana interagierte, zeigte sie sich von ihrer schlauen Seite. Das passiert nicht mit anderen weiblichen Charakteren.

- Die Art und Weise wie unterschiedlich sich Holo gegenüber den jeweiligen Charakteren verhält, ist ein erwähnenswerter Punkt der Serie.
Koshimizu: Wenn ich so darüber nachdenke, gab es diesen Moment als Fermi ihr einen Antrag gemacht hat, nicht wahr? (lacht) (*3). Während der zweiten Hälfte der zweiten Staffel war die Herausforderung zu entscheiden, wie ich Holo sprechen sollte. Während der Aufnahmen, bei welchen sie sich mit Lawrence stritt und emotional wurde, grübelte ich lange, wie viele Emotionen sie zeigen soll.

*3: Aus der dritten Episode, der zweiten Staffel "Wolf and the Gap that Cannot be Filled". Fermi Amarti bittet Holo um ihre Hand, nachdem er sich auf den ersten Blick in sie verliebt hat. Lawrence und Amarti finden sich in einem Duell wider.

Fotograf: Hiroaki Aizawa

Der angenehme Prozess, wie man eine Rolle ausfüllt

- Erlauben Sie mir ein paar Fragen zum 10-jährigen Jubiläum der Serie. Bitte blicken Sie auf die vergangenen zehn Jahre und erzählen Sie uns, was Sie fühlen.
Koshimizu: Alles ging so schnell. Der Anime wurde ab 2009 ausgestrahlt, doch bevor ich mich versah, ist so viel Zeit vergangen.

Spice and Wolf begann vor einer Weile, aber nicht vor zehn Jahren. Es ist ein komisches Gefühl, doch ich glaube nicht, dass Spice and Wolf jemals alt wird. Die Perspektiven in jedem Satz, die Welt in dieser Animation in Szene gesetzt... nichts davon wirkt altmodisch.
Sogar, wenn man ihn erneut anschaut, wirkt er wie ein neuer Anime. Gleichzeitig wirkt Holo süß, egal wie viel Zeit vergeht. Andererseits spielt die Zeit sicherlich eine Rolle, wie ich mich äußerlich entwickeln werde (lacht).

- (Lacht.)
Koshimizu: Ich habe nicht ganz aufgehört Holo zu synchronisieren, nachdem der Anime vorbei war. Ich hatte kürzlich einige Chancen, als Gast in diversen App aufzutreten. Da schon einige Zeit vergangen ist, frage ich mich immer, wenn ich etwas aufnehme unweigerlich, wie es ankommt. Doch sobald ich sie synchronisiere, bin ich sofort wieder im Film. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, die Art von Holo effektiver umsetzen zu können.

- Sowas kommt mit dem Alter, richtig?
Koshimizu: Ich glaube nicht, dass ich das vollständig gemeistert habe. Vielleicht passt die Art der Sprache heute besser zu mir gegenüber meinem 20-jährigen Ich (lacht). In diesem Kontext schätze ich, dass ich in der Lage war den unterhaltsamen Teil des Alterns zu erfahren. So was erlebt man nicht in jeder Rolle.

- Das könnte ein Gefühl sein, das ausschließlich Sprechern und Sprecherinnen vorbehalten ist, welche eine Langzeitrolle verkörpern.
Koshimizu: Ich denke, das Gefühl unterscheidet sich zwischen „eine Rolle zehn Jahre lang gesprochen zu haben“ gegenüber „eine Rolle nach zehn Jahren zu sprechen“. Wenn man eine Rolle nach und nach über eine Zeitspanne von zehn Jahren spielt, erleben die Schauspieler dieselben Erfahrungen wie deren Charakter. Sprich, selbst wenn sich die Grundlage eines Charakters nicht verändert, erlebt man trotzdem eine Art Reifung oder Evolution. Wenn man eine Rolle nach zehn Jahren spielt, bekommt man nicht das Gefühl, der Charakter wäre erwachsener geworden. Der Charakter steckt in der Zeit fest, während die Schauspieler älter geworden sind.

Der Ton und die Qualität meiner Stimme haben sich nicht verändert, doch die Erfahrung, die ich heute habe, unterscheidet sich deutlich. Wenn sich diese Portion Extraerfahrung in der Holo widerfindet, wie ich sie heute synchronisieren würde, könnte es kompliziert werden, da ich nicht einschätzen kann, wie das Publikum darauf reagieren wird.
Wenn ich auf die Anime Serie zurückblicke, finde ich viele Sachen, zu welchen ich zu der Zeit noch nicht fähig war. Es war eine schwierige Entscheidung, Holo wie damals oder mit meinen bis heute erworbenen Fähigkeiten zu synchronisieren.

- Ich verstehe.
Koshimizu: Mir wurde zuvor schon gesagt, dass ich den Charakter falsch angegangen habe, wenn ich etwas Neues ausprobieren wollte. Das war ziemlich unangenehm.

- Vielleicht könnte es daran liegen, dass der Charakter in den Köpfen der Zuschauer erwachsener wird.
Koshimizu: Es könnte an der so genannten „Erinnerungeinstellung“ liegen. Wenn Schauspieler zehn Jahre lang den selben Charakter spielen, können sie geringfügige Änderungen einbauen, ohne dass es jemandem auffällt. Sie entwickeln sich weiter, doch niemand wird ihnen sagen, dass sie den Charakter falsch spielen.

Zeitlücken erzeugen ein gewisses Dilemma, aber ich genieße es darüber nachzudenken, wie ich eine Rolle angehe.  Es ist eine positive Lernerfahrung. Trotzdem kann es teilweise recht hart zugehen (lacht).

Fotograf: Hiroaki Aizawa

Holo kam aus dem Nichts und half mir aus

- Erzähle uns, was du über die Person denkst, die du damals warst.
Koshimizu: Die Punkte, welche mir bereits zu der Zeit meine ganze Energie abverlangten, würden vermutlich noch heute herausfordernd sein. Mit Punkten meine ich den Weg herauszufinden, wie man einen Charakter präsentieren möchte. Auf eine Idee zu kommen, wie man einen gesunden emotionalen Abstand zum Charakter hält, was sich nicht zum Nachteil für irgendeine Szene entwickelt, ist nicht einfach. Würde ich jetzt die perfekte Synchronisation für Holo hinbekommen? Das weiß ich nicht bis ich es probiert habe.

- Holo ist ein Charakter, welcher unterschiedliche Seiten von sich zeigt. Ich persönlich war beeindruckt, wie du seit Beginn der Serie in der Lage warst jede Seite genauestens darzustellen.
Koshimizu: Mit Holos Rolle ergaben sich stets einige Optionen. Der richtige Weg ergab sich für mich nie von allein, daher hatte ich stets damit Schwierigkeiten, wenn ich sie synchronisiert habe. Die gehobene Sprache selbst war bereits fordernd. Es gibt Möglichkeiten, einer Sprache ausgesetzt zu sein, doch das erlebt man nicht ständig und kann es auch nicht immer für sich nutzen.

Wenn ich Schwierigkeiten hatte, kam ich mir vor als würde mich Holo von meinen Sorgen befreien wollen, wenn ich ihre Mimik bei den Videoaufnahmen beobachtete.

Holo existiert in unserer Welt nicht, doch manchmal kommt sie mir einfach in den Sinn und geht mir ein wenig zur Hand (lacht). Sie würde mich bestärken, wie viele Wege es gibt und mich ermutigen sie einfach auszuprobieren. Holo hat mir häufig als emotionale Stütze geholfen, was vermutlich erklärt, warum sie einen langfristigen Eindruck bei mir hinterlassen hat.

Fotograf: Hiroaki Aizawa

In dem ersten Teil des Interviews konnten wir erfahren, wie wichtig Holo für Ami ist. Im Folgeteil erfahren wir warum Holo so beliebt ist und blicken hinter die Kulissen von Holos charmanter Seite.
[Fotograf: Hiroaki Aizawa; Interview: Haruka Ishibashi]

Weitere Infos zu dem Projekt, findet ihr auf der offiziellen Projektseite: Spice and Wolf 10th Anniversary Project: Holo Wedding Dress Ver.
In Deutschland könnt ihr die Figur u.a. bei Figuya.de vorbestellen: Holo / Horo im Hochzeitskleid


Den Anlass wollen wir auch gleich für eine kleine Umfrage nehmen:
Wie findet ihr Spice and Wolf und warum denkt ihr, ist Holo (Horo) eine der beliebtesten Figuren unter den Fans?
Sagt uns in den Kommentaren eure Meinung. Wir freuen uns drauf!



Quelle
https://otakumode.com/








 
Print

Powered by Contrexx® Software