Japan > DVD-Check > Movie Check: Herr Fuku-chan von nebenan (DVD)

 
Autor: Michal Stoinski

J-Movie: Herr Fuku-chan von nebenan (DVD)
Serie/Einzel: Film Move Check: Herr Fuku-chan von nebenan
Discs: 1
Release: 10. Juli 2015
Label: Alive
Laufzeit: 106 Minuten
Genre: Komödie, Alltag
FSK: 12
Extras: Vorhanden

Bei Amazon kaufen
 
Klappentext:
Der freunndliche Junggeselle Fukuda Tatuo (Oshima Miyuki), von Freunden und Nachbaren liebevoll “Fuku-chan” genannt, streicht bei Tag Hauswände, bemalt bei Nacht Flugdrachen und lebt im kuriosen Fukufuku-Apartmentkomplex. Von Allen geschätzt, wird er in jeder Lebenlage zu Rate gezogen und ist quasi Seelsorger seiner Mitmenschen. Da taucht eines Tages Chiho auf, Fuku-chans heimliche Highschool-Liebe und Mittäterin bei einem Schülerstreich, der ihn stark traumatisiert hat. Chiho ist angehende Fotografin hat sich in den Kopf gesetzt, die lange vergangene Aktion wieder gutzumachen und entdeckt im schüchtrnen Fuku-chan ihre Muse...
 
Was sagt denn die Story?
Fukuda Tatsuo aka Fuku-chan ist ein dicklicher und nicht sonderlich hübscher Mann, welcher jedoch vollstens zufrieden ist mit seinem Leben. Während er glücklich mit seinen Kollegen den Arbeitsalltag vollzieht, verbringt er am Abend gern die Zeit mit seinen Nachbarn oder beim bemalen von Flugdrachen.
Ein größeres Problem scheint der lebensfreudige Fuku-chan doch zu haben: Frauen. Es ist nicht so, dass Fuku-chan keine Frau fürs Leben findet...das Problem ist eher, dass er keine finden will. Bei vielen lustigen Versuchen seiner Freunde aus der Arbeit und der Nachbarschaft wird Fukus Missmut Frauen gegenüber klar.
 
Parallel zum Alltag des dicklichen Hauptprotagonisten wird auch die Geschichte der talentierten Fotografin Chiho erzählt, welche für eine vermeindliche Fotografenausbildung bei einem fragwürdigen Profi sogar ihren gutbezahlten Job aufgibt. Dies funktioniert jedoch überhaupt nicht und Chiho wird arbeitslos. Ihre präkere Lage führt zum Gedanken, dass sie als Kind vor langer Zeit jemandem etwas sehr schlimmes angetan haben muss, und nun vom Karma bestraft wird.
Man erfährt, dass dieser Gedanke gar nicht so falsch sein könnte, da Chiho als Schülerin aktiv beim Mobbing gegen Fuku-chan mitgewirkt hat und dies auch ein Grund sein kann, weswegen der Hauptprotagonist nichts von Frauen an seiner Seite hält.
 
Es folgen sehr lustige Versuche von Chihos Seite, sich bei Herrn Fukuda zu entschuldigen. Nachdem Sie nun auch das Vertrauen des Handwerkers gewonnen hat, benutzt sie ihn als Fotomodell und fotografiert Fuku-chan in jeder Situation. Sogar ein Fotoalbum wird veröffentlicht. Fuku-chans Lebensfreude wird für viele Menschen zur Inspiration und Motivation.
 
Neben diesen amüsanten und herzerwärmenden Geschehnisse, bekommt man auch das komplizierte Innenleben der beiden Protagonisten zu spüren, welche bis zum Ende des Filmes nicht genau sagen können, welche Gefühle sie dem anderen gegenüber empfinden.
 
Für Großansicht der Bilder bitte anklicken
Realverfilmung: Herr Fuku-chan von nebenan Realverfilmung: Herr Fuku-chan von nebenan
Realverfilmung: Herr Fuku-chan von nebenan Realverfilmung: Herr Fuku-chan von nebenan

 Wer spielt denn wen?
  • Sehr stolz ist der Regisseur auf die berühmte japanische Comedy-Artistin Oshima Miyuki in der Hauptrolle. Trotz des Geschlechtsunterschieds meisterte Frau Oshima ihre Rolle nahezu perfekt und erwärmte die Herzen der Zuschauer.
  • Arakawa Yoshiyoshi(noch zu sehen in “Liear Game: The Final Stage”) begeistert als Arbeitskollege und bester Freund Fuku-chans mit seiner Mimik und seinen komödiantischen Fertigkeiten
  • Asami Mizukawa (Shitsuren Chocolatier) zeigte ihr wunderschönes Antlitz und begeisterte als Chiho. Die Rolle der eher unsicheren aber trotzdem begeisterten Fotografin hat sie perfekt dargestellt
  • Tateto Serizawa (Miss Zombie) ist ein geborener Comedy-Schauspieler! Neben Oshima wohl eine der am besten gespielten Rollen!
Regie übernahm Fujita Yosuke, welcher auch für das Meisterwerk “Zenzen Daijobu” verantwortlich ist.
 
Was gibt’s denn für die Ohren?
Manch einer sieht es als Segen, manch einer als Fehler: Es gibt keine deutsche Synchronisation des Films. Man kann den Film nur auf Japanisch in DD 5.1 ansehen.
Jedoch ist der Ton auch auf Laptops angenehm zu hören.
 
Prinzipiell kann man also sagen: Tontechnisch ist beim Ansehen des Films nichts negativ aufgefallen, also ist hier alles in Ordnung
 
Gibt’s was zum Lesen?
Ja, gibt es. Hier ist die Auswahl schon größer als beim Audio. So kann man den Film mit deutschen, englischen und sogar italienischen Untertiteln ansehen. Die Untertitel wiesen keine auffallenden Fehler auf und war auch auf einem handelsüblichen Billig-Laptop gut zu lesen.
 
Und wie sieht’s mit den Farben aus?
Bild: 2,35:1 (16:9). So die Angaben der Herausgeber. Das Bild war sehr angenehm zum Ansehen und wies keine Bildfehler auf.
Rückblenden z.B. in die Zeit als Fuku-chan und Chiho noch Schüler waren, wurden in schwarz-weiß gehalten, sonst alles sehr bunt und auffallend.
Nichts zu bemängeln.
 
Alles gut verpackt?
Rapid Eye Pictures will den Film in einer Softbox mit Wendecover herausgeben, sodass man das eher unästhetische FSK-Zeichen in der Privatsammlung verdecken kann.
Da wir von AT jedoch nur die Disk in einer Werbeverpackung aus Pappe bekommen haben, können wir hierzu keine genaueren Details abgeben. Man braucht jedoch nicht auf aufwendige Verpackungen hoffen.
 
Darf´s auch ein bisschen mehr sein?
Neben dem Film kann man sich noch den Kinotrailer ansehen. Dazu kommen noch Interviews und ein Roundtable. Am Anfang des Films wird ein Vorwort vom Regisseur gezeigt, welcher sich sehr lobend über die Hautpdarstellerin Oshima Miyuki äußert.
Im Roudtable darf man die Hauptdarstellerin, den Regisseur Fujita Yosuke und dem Produzenten des Films Adam Torel.


Michal Stoinski - News & Übersetzer
Fazit:
 
Beim Film “Herr Fuku-chan von nebenan” handelt es sich um eine Veröffentlichung in Deutschland, welche ein wenig riskant ist. Keiner der oben genannten Schauspieler hat eine nennenswerte Fanbase in Deutschland und somit kann man nicht erwarten, dass Menschen den Laden stürmen um sich den Film anzusehen. Leider.
 
Der Film ist herrlich. Trotz manchen Meinungen, dass der Film so flach ist und manche Szenen vielleicht ziemlich billig gemacht wurden, wurde ich zu einem großen Fan!
Schon der Trailer überzeugte mich mit Penis-witzen und ich stellte mich voller Freude auf einen eher unernsten und mit billigem Humor geschmückten Film ein. Ich wurde überrascht, als es doch nicht so kam. Positiv überrascht. Neben vielen lustigen Sprüchen vor allem aus dem Munde von Arakawa Yoshiyoshi oder Tateto Serizawa, bekommt man einfach ein sehr schönes und erwärmendes Gefühlt, wenn man Fuku-chan beim Lebensvollzug zuschauen darf.
 
Dieser Film ist nicht nur ein Launemacher, sondern vielleicht auch ein kleiner Ratgeber, wie manche Menschen es schaffen, glücklich zu sein in ihrem Leben, ohne Geld und ohne Lebenspartner. Freundschaft, Freude an kleinen Dingen, Hobbies und vor allem Spaß prägen den Film und machen ihn in meinen Augen storytechnisch zu einem Meisterwerk.
 
.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung
.:Fans:.