Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Game Check: Dragonball Z Budokai Tenkaichi (PS2)
 
Autor: Tobias Reuter
Nachdem Dragonball Z Budokai 3 wie seine Vorgänger eingeschlagen hat wie eine Bombe und auch Spieler auf seine Seite schlagen konnte die normal keine Dragonball-Fans waren, wurde Dragonball Z Budokai Tenkaichi vorgestellt. Wie man auf den ersten Blick meinen könnte ein weiterer grandioser Nachfolger der erfolgreichen Budokai Serie. Wenn man genauer hinschaut hat sich aber ein wesentlicher Aspekt geändert. Die Spieleransicht. Man hat nun, nicht wie in den Vorgängern, eine 3rd-Person-Ansicht und eine Voll-3D-Cell-Shade Grafik.
Wie jedes Spiel hat natürlich auch dieses ein Intro ;) Hier wird man überflutet mit einem Actionfeuerwerk aus Kämpfen und geränderter Cell-Shade-Animation. Allein das ist es wert jedes mal wieder zu warten bis man die Start-Taste drückt um dann einen Spielstand neu anzulegen oder einen vorhandenen weiter zu spielen. In jedem der Menüpunkte begleitet den Spieler einer der bekannten Dragonball Charaktere und erklärt ihm auf wahlweise mit den englischen oder japanischen Originalstimmen was man alles tun kann. Wenn man zu viel Zeit hat und den Menübildschirm betrachten will kann man öfters mal einen Blick auf ein vorbeifliegendes Ufo werfen oder den jungen Son-Goku wie er auf seiner Wolke durch den Fernseher fliegt.
Das Spiel bietet eine Vielzahl an spielbaren Charakteren die ich zu faul war alle zu zählen weil es eben so viele sind aber die Menge sollte allen Fans der Serie eh bekannt sein.
Wenn man alle Charaktere spielen möchte sollte man sein Augenmerk darauf richten ob nicht irgendwo ein Dragonball versteckt ist wenn man in der Hitze des Gefechts einen Felsen oder ein Haus zerstört. Wenn man sieben Drachenkugeln gefunden hat erscheint einem der heilige Drache und man kann sich etwas von ihm wünschen.

Das Spiel
Bei dem ersten Menüpunkt

Z Battle Gate
muss man Popo, Gottes Diener, helfen, die Erinnerungen des göttlichen Drachen wiederzuerlangen. Technisch gesehen funktioniert das in dem man die einzelnen Szenarien aus der Serie nachspielt und jeden einzelnen storyrelevanten Kampf nachkämpft. Die Charaktere werden natürlich vorgegeben und auch die Art wie man den Gegner besiegen muss. Manchmal muss man nur eine bestimmte Zeit lang überleben und manchmal muss man den Gegner unter Zeitdruck mit seiner besten Attacke besiegen.
Nach jedem gewonnenem Kampf bekommt man Items, die man, wie schon bei Budokai, an den Charakter ausrüsten kann um seine Werte zu verbessern.

Ultimativer Kampf
Hier kann man sich einen der freigespielten Charas aussuchen um dann gegen 100 Gegner anzutreten die natürlich immer stärker werden. Ein sehr langwieriger Modus der allerdings notwendig ist wenn man alle möglichen Charas Freispielen will.

Weltkampf
Wie der Name schon sagt kann man hier das besser bekannte Große Turnier spielen. Das erste mal wenn man diesen Modus ausprobiert geht er über 3 Runden. Je öfter man gewinnt, desto mehr runden werden es. Diesen Modus kann man auch mit seinem Freund spielen wenn man über einen 2. Controller verfügt.

Duell
Wie man hier auch unschwer erraten kann, kann man hier Einzelkämpfe bestreiten. Gegen den Computer oder gegen einen Freund. Man kann allerdings auch zusehen wie sich zwei Computergesteuerte Charas die Köpfe einschlagen.

Übung
Wenn man das Spiel zum ersten Mal spielt sollte man hier als aller erstes vorbeischauen. Neben einem Kampfmodus in dem man Techniken ausprobieren kann oder einfach nur gegen einen Gegner spielen will dessen Lebensenergie nicht auf null sinkt, gibt es hier einen Tutorialmodus der einem die durchaus intuitive Steuerung in vielen einzelnen Schritten näher bringt. Das Spiel bietet aus den Grundelementen Schlagen, Blocken, Bewegen und Energieattacken eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten die einem eine Welt öffnen in der man fast alles machen kann was einem in den sinn kommt.

Evolution Z
Die erspielten Items kann man hier zusammen fügen zu mächtigeren und wirkungsvolleren Items oder sogar zu Charakteren mit denen man dann in allen Modis kämpfen kann. Man kann auch einfach nur die erspielten Gegenstände an einen Chara ausrüsten.

Optionen
Wie sollte es auch anders sein hat auch dieses Spiel ein Menü für Optionen. Hier kann man Spieleinstellungen vornehmen wie zum Beispiel die Stärke der Computergegner, Speichern und Laden, die Tastenbelegung des Controllers ändern, Einstellungen den Bildschirm betreffend und Sprache und Lautstärke der Sprachausgabe.

Charakterbilder
Ein weiteres Feature dieses Spiels ist es das man zu jedem Charakter den man spielen kann auch ein gezeichnetes Bild aus dem Anime oder aus den Kinofilmen einsehen kann sowie einen kleinen Text der etwas über den Charakter verrät und die dazugehörigen Synchronsprecher. 
Dragonball Z Budokai Tenkaichi 1 Dragonball Z Budokai Tenkaichi 2
Dragonball Z Budokai Tenkaichi 3 Dragonball Z Budokai Tenkaichi 4

Fazit:
Genial gemacht für ein PS2 Game.


Weitere Links:
.:Details:.
Genre:
Action Beat 'em up
Plattformen:
PS2
Spieleranzahl:
1-2
Release:
--
Publisher:
--
Entwickler:
--
USK:
6
Offizielle Seite:
--
.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung

.:Fans:.
 
Print

Powered by Contrexx® Software