Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Game Check: Alice Madness Returns (XBox 360)
 
Autor: Tobias Reuter
Kindermärchen trifft auf Horror, in Alice Madness Returns.
Alice ist back und muss das Wunderland welches droht im Chaos zu versinken retten.
Ein wenig zum Inhalt des Spiels. (Vorsicht Spoiler.)

Alice lebt im viktorianischen England, wo sie als junge Frau in einem Heim untergebracht ist um unter psychologischer Betreuung den Tod ihrer Familie verkraften soll. Um mit ihrer Vergangenheit ins reine zukommen, flüchtet sie sich wieder in ihr Wunderland. Dort angekommen, muss sie allerdings feststellen, dass das Wunderland nicht mehr dasselbe ist, wie sie es einmal kannte. Denn auch hier hat ihre Vergangenheit und ihre psychologische Labilität Chaos hinterlassen.
 
Währen des ganzen Spielverlaufes, werdet ihr immer Mal wieder in der englischen Epoche die eine oder andere Runde drehen, da diese Szenen immer eine Überleitung zum nächsten Spielabschnitt darstellt. Der Look dieser Zeit, ist sehr schlicht und gräulich gehalten und zeigt einen kleinen Einblick in die frühere Zeit. Kommen wir nun aber wieder zurück zu unserem Wunderland.

So gibt es einen neuen gefährlichen Feind, der das Wunderland Stück für Stück vernichtet. Auch die Bewohner sind nicht mehr dieselben. Entweder sie sind zu Monster geworden, oder sie sind komplett Wahnsinnig und greifen alles an was sich ihnen in den Weg stellt.

Um den Angriffen zu entkommen und sich zur Wehr zu setzen,  ist Alice mit verschiedenen Waffen ausgerüstet die ihr im Laufe des Spieles bekommt und auch aufrüsten könnt. Am Anfang steht euch nur ein Messer zur Verfügung, was jedoch sehr effektiv ist und euch des Öfteren das Leben retten wird. Abgesehen von den bösen neuen Gegner und einen übermächtigen Feind, gibt es auch ein paar kleine Spielereien zu entdecken. Diese Spielereien erfüllen aber selbst hier einen Zweck. So müsst ihr zum Beispiel mit einer Pfeffermühle die euch später als Waffe dient fliegende oder hängende Schweineschnauzen Pfeffern, die dann entweder geheime Wege oder Räume freigeben, in denen Ihr „Flaschen“ oder „Ausschnitte“ aus Alice Vergangenheit findet. Die Pfeffermühle wird euch aber auch im weiteren Spielverlauf gegen diverse Gegner, einen guten Dienst erweisen wird, da ihr mit dieser die Möglichkeit habt, Gegner aus größerer Entfernung zu erledigen. Weitere sehr hilfreiche Waffen die noch dazu kommen, sind ein Steckenpferd als Keule sowie ein Teekessel mit dem ihr den Gegnern richtig „Einheizen“ könnt.  Wie schon gesagt können alle Waffen mit Updates versehen werden.

Wie bei den meisten Spielen sind auch hier die Updates nicht umsonst zu erhalten. Bei Alice Madness Returns, müsst ihr Zähne einsammeln, die ihr von besiegten Gegnern oder durch das zerstören von Pflanzen oder Schneckenhäuser erhaltet. Ein weiterer schöner und erwähnenswerter Punkt der unbedingt zu erwähnen ist, sind die verschiedenen Kleider die man in jedem Kapitel trägt. Jedes individuell gestaltet und an das Kapitel angepasst.

Wir wollen euch allerdings nicht zu viel verraten. Daher machen wir an dieser Stelle erst einmal Schluss.
Eines sei aber noch gesagt, es gibt 4 verschiedene Schwierigkeitsgrade: Einfach, Normal, Schwer, Alptraum

Kommen wir zur Grafik die sich wirklich sehen lassen kann. Sollte man allerdings ein Problem mit Comic- bzw. Cartoon-Grafik haben, sollte man selber entscheiden ob das Spiel einen Test wert ist. Auf jeden Fall, wurde hier viel liebe reingesteckt was man schon alleine in der Menügestaltung merkt. So wird man schon im Hauptmenü von Alice angestarrt, die komplett Animiert ist. Aber auch im Spiel selber bleibt die Animation nicht auf der Strecke. Neben animierten Haaren die sich freibewegen, wurde auch bei den Kleidern auf Animation geachtet.

Ein weiteres schönes Gimmig in AMR ist die Sprunganimation bei Alice die dabei von Schmetterlingen umgeben ist. Selbst beim Tode löst sie sich in Schmetterlinge auf und erscheint an einem vordefinierten Ort wieder.

Aber auch die einzelnen Spielwelten können sich zeigen. Egal ob unsichtbare Wege, Schlüssellöcher zum durchkrieche oder fliegende Karten. Man merkt auch hier die Liebe zum Detail und zur Außergewöhnlichkeit.  Schade nur, dass man nicht so viele Möglichkeiten zum Interagieren mit der Umgebung hat und einen sehr linearen Spielverlauf folgeleisten muss, der sich die kompletten fünf Kapitel durchzieht.

Sehr angenehm ist auch die Spielsteuerung. Jeder Knopf hat seine eigene Funktion, wie ausweiche, schießen, anvisieren usw. Man ist eigentlich relativ schnell mit der Steuerung vertraut und sollte im restlichen Spielverlauf keine größeren Probleme mit dieser bekommen.

Features:
  • Intensive 3rd-Person-Action: Verschiedene verbesserungsfähige Waffen, inklusive der explosiven Teekannone, dem vergeltenden Steckenpferd und der klassischen Vorpal-Klinge.
  • Erkunde ein düsteres und erschüttertes Wunderland: Begegne vertrauten, nun jedoch befremdlichen Geschöpfen wie der Grinsekatze, dem Hutmacher, der Raupe und der Roten Königin.
  • Magische Fähigkeiten: Eigne dir im Wunderland besondere Fähigkeiten an: beispielsweise das Gleiten mit dem Kleid von Alice, das Schrumpfen oder auch das Wachsen ins Riesenhafte, um Gegner zu zerschmettern.
  • Interaktive Rätsel: Intuitiv zu lösende und erhellende Rätsel wie das Manipulieren von Hindernissen, das Einprägen von Musik, Schach- und Blockpuzzle-Aufgaben.

Für Großansicht der Bilder bitte anklicken
Alice Madness Returns Alice Madness Returns
Alice Madness Returns Alice Madness Returns

Fazit:
Ich muss gestehen ich habe den ersten Teil nie gespielt. Dieser liegt zwar als Downloadversion dem Spiel bei, gefällt mir aber persönlich nicht wirklich sehr schön. Alleine schon wegen der Grafik. Dafür bin ich aber von Alice Madness Returns durchaus mehr als begeistert. Nicht zuletzt schon alleine wegen der Grafik und der Handlung. Dies ist eines der Spiele was ich mit Sicherheit mehr als nur einmal spielen werde. Daher, kann ich das Spiel nur empfehlen.


Weitere Links:
.:Details:.
Genre:
Action/Adventure
Plattformen:
PC, PS3, XBox 360
Spieleranzahl:
1
Release:
16.06.2011
Publisher:
Electronic Arts
Entwickler:
Electronic Arts
USK:
16
Offizielle Seite:
--
.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung

.:Fans:.
 
Print

Powered by Contrexx® Software