Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Eventbericht: GamesCom 2015
 
Autor:Yvonne Danisch
Auch 2015 hat die gamescom in Köln mal wieder alle bisherigen Besucherrekorde gebrochen. Über 300.000 Privat- und mehr als 33.000 Fachbesucher wollten sich die neuesten Trends der Computerspielebranche nicht entgehen lassen. Aber auch die Anzahl der knapp 800 Aussteller ist, im Vergleich zum Vorjahr, um 14% gestiegen. Doch was bedeuten diese ganzen Zahlen überhaupt für den normalen Durchschnittsbesucher?

Erst einmal bedeutete dies, dass man sich rechtzeitig Karten besorgen musste. Bereits ein paar Wochen vorher waren alle Tageskarten restlos ausverkauft. Wer keine Karte bekommen konnte, musste sich jedoch nicht allzu große Sorgen machen etwas zu verpassen, denn ab circa 14 Uhr wurden die Karten von Besuchern, die das Gelände schon wieder verlassen hatten an den offiziellen Ticketkassen verkauft, so dass Besucher ohne Karte nicht lange vor der Tür stehen mussten. Dadurch bedingt war es auf dem Veranstaltungsgelände bis zum Ende noch relativ voll.

Anstatt einer großen Attraktion oder die Neuankündigung einer Konsole bot die gamescom dieses Mal viele verschiedene Höhepunkte. So waren auf der Hardwareseite, auch dieses Jahr wieder, Virtual Reality Systeme voll im Trend. An vielen Ständen konnten die Spiele mit Brillen angespielt werden. Auf der Konsolenseite hingegen gab es leider keine großartigen Neuerungen zu bewundern.

Mehrere große Publisher waren mit Fortsetzungen zu bisher erfolgreichen Spielereihen wie zum Beispiel Fallout 4, Starwars Battlefront oder Final Fantasy XV vor Ort. Zugleich feierte Nintendo das 30-jährige Bestehen der Super Mario-Reihe. An diesen Ständen gab es dementsprechend einen großen Andrang. Aber es gab auch eine Menge anderer Spiele zu sehen. Neben den großen Publishern waren viele kleine Unternehmen und Indie-Entwickler vor Ort, um ihre Konzepte und Ideen zu präsentieren. Wer also keine Lust auf Altbewährtes oder bereits Bekanntes hatte, konnte sich bei den Newcomern umschauen.

Da die gamescom in den letzten Jahren auf Grund der langen Wartezeiten an den Spieleständen den Ruf bekam, dass es sich als Privatbesucher nicht mehr so sehr lohne einfach zur Veranstaltung zu gehen, wurde diese Jahr der Entertainmentbereich stark ausgebaut.

So gab es eine ganze Halle in welcher alle Merchandisehändler mit ihren Ständen untergebracht waren. Hier konnten alle möglichen Figuren, Accessoires, Poster und vieles aehr aus Spielen, dem Fernsehen oder aus diversen Büchern erworben werden. Daneben gab es zwei weitere Hallen in welchen Attraktionen wie Lasertag, verschiedene Sportarten, Bühnen und das Cosplay Village untergebracht waren. Hier konnten entweder ausgespannt, oder ohne langes Anstehen gespielt und Shows genossen werden. Zum Schluss gab es außerdem noch eine vierte Halle, welche sich speziell an Familien richten sollte. Dazu gab es mehr als genug Sitzflächen und eine Retrogames-Area. Hier konnte man an echten Spielekonsolen oder Arcarde-Geräten mit Retro-Röhrenbildschirmen in Nostalgie schwelgen, oder die Geschichte der Computerspiele durchzocken.

Von Freitag bis Sonntag gab es nach der gamescom ein Festival in der, direkt auf der anderen Seite des Rheines gelegenen, Kölner Innenstadt. Für alle diejenigen, die ihre Füße noch nicht plattgestanden hatten, gab es dort noch einmal die Gelegenheit, ganz im Motto der gamescom, Livemusik zu genießen oder ein wenig zu feiern.

Weitere Links:
 

Event und Allgemein Redakteurin
Fazit:
Vom gametechnischen Standpunkt aus betrachtet, bietet die gamescom die Gelegenheit sich im vorab über die neusten Trends in der Spielewelt zu informieren. Wer selbst man mitspeilen möchte sollte aber entweder früh da sein, oder sich auf längere Wartezeiten gefasst machen. Aber auch wenn man keine Spiele anspielen möchte, kann einem Einiges geboten werden. Entertainment wird, neben den Computerspielen, auf der gamescom groß geschrieben, so dass sich ein Besuch auch als Normalbesucher lohnt.

© by Anime Thunder.de
.:Preview:.
GamesCom 2015
GamesCom 2015
GamesCom 2015
GamesCom 2015
GamesCom 2015
GamesCom 2015
.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung
 
Print

Powered by Contrexx® Software