Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Connichi 2014 - Längst keine Nationale Convention mehr!
 
Autor: Jennifer Hellhake
 
Wie gewohnt öffnete die Connichi am 2. Septemberwochenende für 3 Tage wieder die Tore im Kongress Palais in Kassel. Die Connichi ist eine ehrenamtlich organisierte Veranstaltung mit den Schwerpunkten Anime, Manga und Japanischer Populär- und Jugendkultur. Mit inzwischen ca. 25000 Besuchern zählt die Connichi zu den Größten Conventions in Deutschland und erfreut sich bereits auch Internationaler Beliebtheit.
 
Natürlich bot die Connichi neben seinen üblichen Angeboten, wie Ausstellungsebenen für Händler und Aussteller, zahlreiche Workshops, Mangamarkt und Mangabibliothek, den alljährlichen Nudelschlürf - Wettbewerb, den WCS (World Cosplay Summit), sowie aber auch den Connichi Cosplay Wettbewerb, auch  ein umfangreiches Programm, im Herzen der Connichi, auf den beiden Bühnen im Großen Saal und dem Blauen Saal.

Die Connichi wäre aber nicht die Connichi, wenn es keine Ehrengäste gäbe.
Als Erste Musik Act nannte die Connichi die Band Nagareda Projekt, die bereits 2013 auf der Connichi zu Besuch waren.
Nagareda Projekt veröffentlicht seit 2010 Alben und haben sich mit ihren starken Neuinterpretationen bekannter Animes einen Namen gemacht.

Als 2. wurde die Sängerin Kaori Oda bekannt gegeben. Durch ihre erste Solo-Single "Brilliant World" machte sie sich einen Namen und Fans kennen ihre Songs zu der beliebten Clamp Serie Tsubasa Chronicle "Tsubasa" und "Dream Scape"
Aus der Manga und Anime Welt lud die Connichi Ehrengäste wie, Shigeto Koyama („Eureka Seven“, „Kill a kill“), Sushio (Keyanimator für die Serie „Evangelion“), You Higuri (Mangaka „Saimaden“; „Crown“)
Natürlich dürfen die Synchronsprecher nicht fehlen.
So waren auch Asami Sanada ( Sakurara aus Rozen Maiden; Sawako Yamanaka aus K-ON), Sabine Bohlmann (Sailor Moon aus Sailor Moon; Geogie aus Lady Georgie oder Pikachu aus Pokemon), Ulrike Jenni (Sailor Neptun aus Sailor Moon, oder Kagome aus Inu Yasha),

Von den Besuchern ebenso geliebt und Hochgeschätzt sind die Showgruppen, die mit ihren Projekten auf den Bühnen ihre ganze Leidenschaft gaben.
Es war auch nicht wirklich ein Wunder, als Defcon Unlimited am Freitag vor dem Cosplaywettbewerb auf der Bühne Ihre Star Wars- Stunt show zeigten.
Die Mitglieder der Defcon Unlimited boten für die Besucher auch an den darauf folgenden Tag ein Workshop mit der Thematik Stunt an.
Genauso durften aber auch die anderen Showgruppen nicht fehlen, die mit ihrer Kreativität die Bühne füllten. So konnten die Besucher also Ongako no Kara oder Kira Kira Hikaru.

Die Wettbewerbe versprachen in diesem Jahr nicht nur die Hohen Preise, wie im Letzten Jahr. Dieses Jahr wurde im Cosplaywettbewerb auf einem etwas anderen Niveau gebattled als die vorherigen Jahre. Den Jeder 2. Auftritt thematisierte Disney, nein, besser gesagt ein „Frozen- Die Eiskönigin – völlig unverfroren“. Und jeder Auftritt war auf seine Eigene Art ein Erlebnis. Soweit ich auch nun schon die Connichi besuche, kann ich mich auch nicht daran erinnern, dass es bisher eine Teilnehmergruppe gab, die nicht aus Deutschland oder den BeNeLux oder Österreich gab. Dieses Jahr bot uns ein Pärchen aus Ungarn einen bezaubernden Auftritt aus Disneys Dörnröschen.

Die Cosplayerin, die Dornröschen darstellte, untermalte ihr Kleid mit LED lichtern, sodass es in einem Blau-Rosa schimmern sollte. Allerdings ging das in dem Licht der Bühne leider unter.  Auch wenn dieses Pärchen nicht unbedingt den 1. Platz belegt hatten bei dem Cosplay Wettbewerb, so gewannen die beiden doch einen Zuschauer-Beliebtheits-Preis.

Nintendo fand auch in diesem Jahr einen ansprechend großen Platz in der Eingangshalle der Connichi. Hier stellt Nintendo seine Neuheiten aus. Spiele wie Zelda und Super Mario Card 8 konnten hier an getestet werden.

Gleich nebenan konnten wir dann auch die Verlage KAZE, und TokyoPop finden, die ihre Manga und Anime Neuheiten zum Verkauf anboten.
 
 

Event Redakteurin
Fazit:
Wie in Jedem Jahr ist die Connichi für mich eine der Convention, die man unbedingt besuchen sollte.  Nur leider war dieses Jahr das Connichi-Wetter uns nicht so ganz holt, so kam es, dass ich mich in meinem Cosplay am Samstag tatsächlich alle 4 Buchstaben eingefroren hab... Da hatten die Elsas der Connichi es wohl doch ein bisschen übertrieben. Hoffentlich wird es nächstes Jahr wieder wärmer. Jedenfalls wird mein Cosplay wahrscheinlich nicht mehr so „knapp“ sein.

In diesem Sinne sind wir schon gespannt auf die Connichi 2015.
© by Anime Thunder.de
.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung
 
Print

Powered by Contrexx® Software