Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Anime Check: Samurai Girls 2 - Samurai Bridge Vol.1 (Blu-ray)
 
Autor: Tobias Reuter

Samurai Girls 2 - Samurai Bridge Vol.1 (Blu-ray)
(Hyakka Ryouran: Samurai Bride)
Serie/Einzel: Serie Samurai Girls 2 - Samurai Bridge
DVDs:
1
Release: 27. September 2013
Label: Film Confect
Laufzeit: 108 Minuten
Genre: Actionkomödie
FSK: 16
Extras: Vorhanden

Bei Amazon kaufen

Die süßen Meister Samurai sind zurück!

Inhalt:
Wir schreiben das 21. Jahrhundert. Noch immer ist das Tokugawa Shogunat an der Macht und Japan ein vom Rest der Welt abgeschotteter Staat. Als Muneakira nach einem halben Jahr intensiven Trainings zum Dojo zurückkehrt, traut er seinen Augen nicht: Die Mädchen haben den Tempel in ein Maid Café verwandelt! Unterdessen nehmen die „Dark Samurai“ – eine schier übermächtige Armee der Finsternis – Kurs auf den Dojo. Sie haben den Auftrag, Juubei zu vernichten. Können sich Muneakira und seine Samurai Girls mit vereinten Kräften der Übermacht aus der Unterwelt stellen?

Was sagt denn die Story?
Die Handlung klingt bis auf einige Ausnahmen wie die Geschichte der ersten Staffel. Böse Mächte, wollen an die Macht an sich reißen und alles vernichten was sich ihnen in den Weg stellt. Doch gerade die kleinen Ausnahmen der neuen Staffel, machen den Anime der den Namen „Samurai Bridge“ trägt sehr interessant. Allein die Tatsache, dass das Dojo in ein Maid Café verwandelt wurde, lässt auf jede Menge witzige Augenblicke hoffen. Schon aus dem einfachen Grund, dass die Mädchen sich gerne gegenseitig bekriegen scheint es eigentlich unmöglich zu sein, dass sie zusammen ein Café betreiben können, ohne das es dabei zu Streitigkeiten kommt.
 
Und wie sollte es auch anders sein, bleibt natürlich auch das Café nicht von ihren Meinungsverschiedenheiten verschont und muss kräftig einstecken. Und das auch noch wo es um den Erhalt alles andere als gut steht, da die erhoffen Besuchermassen ausbleiben. Dabei haben die Mädchen so viel Mühe und vor allem Geld in die Umgestaltung gesteckt. Ob das Ausbleiben der Besucher vielleicht an dem Namen liegt? Immerhin wurde das Maid Café „True Shadow“ genannt, was nicht unbedingt einladend klingt. Aber nicht nur die fehlenden Besucher stellen ein Problem dar, sondern auch die mysteriösen Dark Samurai (vier von den toten auferstandenen Schwertkämpferin) wollen Juubei ans Leder. Dank Kanetsugu erfahren die vier dummerweise den Standort des Dojo´s. Dabei wollte sie doch eigentlich nur Werbung machen…
Als es zu einem Kampf zwischen den Dark Samurai und den Samurai Girls kommt, wird allerdings schnell klar dass sie ohne Juubeis Hilfe keine Chance haben. Doch diese hat bei ihrem letzten Kampf ihre Kräfte verloren und ist nicht mehr in der Lage ein Meister Samurai zu werden. Verärgert ziehen die Dark Samurai wieder von dannen. Allerdings nicht ohne vorher ein Ultimatum zu stellen…
 
Neben den altbekannten Charakteren, tauchen wieder viele neue Gesichter auf. Zum Glück nicht nur auf der bösen Seite. Auch einige Nebencharaktere aus der ersten Staffel geben sich in „Samurai Bridge“ die Ehre. So gibt es zum Beispiel ein Wiedersehen mit der totgeglaubten Gisen, die wieder einmal mächtig viel Verwirrung stiftet. Außerdem könnt ihr euch auch auf neue Samurai Girls freuen die dank eines Kusses (freiwillig und unfreiwillig) von Muneakira erschaffen werden. Alleine schon in den ersten vier folgen, tauchen gleich zwei neue Meister Samurai auf.

Was gibt’s denn für die Ohren?
Wie bei jedem Anime haben wir sowohl eine japanische Originaltonspur so wie eine deutsche vorliegen. Die Frage welche von beiden besser ist, muss hier nicht weiter erörtert werden, da sicher jeder eingefleischte Anime-Fan sowieso nur mit Untertitel schaut. Allerdings muss man die deutsche Synchro ein kleinwenig in Schutz nehmen. Genau wie bei der ersten Staffel, wurden hier dieselben Synchronsprecher genommen was schon einmal sehr schön ist. Dies hat aber wiederum zur Folge, das bei einigen Stimmen wieder der „och nöö“-Effekt auftritt. Soll heißen, bei manchen hätte man es besser machen können. Aber im Großen und Ganzen passt es. Und verdammt, es ist das erste Mal, das ich in einem Anime den Namen Sasuke richtig ausgesprochen höre! Alleine das ist ein dicker Pluspunkt.


Für Großansicht der Bilder bitte anklicken
Samurai Girls 2 - Samurai Bridge Samurai Girls 2 - Samurai Bridge

Gibt’s was zum Lesen?
Als Untertitel liegt uns hier nur eine deutsche Übersetzung vor. Mehr muss eigentlich auch nicht sein. Auch wenn einige Animes mit wesentlich mehr Untertitel aufwiegen. Aber hier wird auf das Motto „Weniger ist oft mehr“ gesetzt. Als Schriftfarbe wurde hier weiß mit schwarzen Outlines gewählt, die in fast jeder Situation gut zu lesen ist. Erst wenn man direkt vor dem TV klebt, weißt diese leichte verpixelungen auf, was man eigentlich sowieso nicht machen sollte.
 
Und wie sieht’s mit den Farben aus?
Das Bild kann sich hier auch sehen lassen. Kein Rauschen, keine ausgefranzten Ecken und Kanten. Farblich überzeugt es auch. Genau wie in der ersten Staffel gibt es auch hier wieder die bekannten schwarzen Farbkleckse die gerne auftreten. Auch diese sind ohne irgendwelche Makel zu erkennen. Das sollte es auch schon zum Bild gewesen sein.

Alles gut verpackt?
Trotz einer „Limited Collector's Edition“, erwartet uns leider nur eine langweilige weiße Hülle. Hier hätte man doch ein wenig mehr erwartet. Das Cover der Hülle zeigt auf der Vorderseite Juubei die mit einer Bratpfanne bewaffnet ist, so wie einen der vier Dark Samurai. Auf der Rückseite teilen sich Kanetsugu und Sasuke den Platz. Leider gibt es hier kein Wendecover. Wie schon erwähnt, eine andere Hülle wäre schöner gewesen. Was sich allerdings sehen lassen kann, ist die Box in der alles enthalten ist. Es handelt sich um einen silberglänzenden Pappschuber der auf der Vorderseite viele alte und neue Gesichter zeigt. Am oberen Ende des Schubers befindet sich bei der Blu-Ray-Version ein blauer Streifen. Bei der DVD-Version gibt es stattdessen einen roten Streifen. Ansonsten sehen beide Versionen identisch aus. Auf der Rückseite befindet sich neben dem Inhaltstext und den Episoden- und Bonusinfos ein kleines Fensterchen, in dem man das kleine extra „Sasuke“ sieht. Ein wenig nervig ist allerdings das blöde FSK-16 Zeichen das man entweder auf die Seite oder nur auf die Folie hätte kleben können. Zum Glück kann man es aber ohne größeren Aufwand entfernen.
 
Darf´s auch ein bisschen mehr sein?
Beiden Versionen (DVD & Blu-Ray), liegt ein circa 10cm großer Stoffschlüsselanhänger von Sasuke bei, der aber besser ins Regal passt als an einen Schlüsselbund, da er dafür viel zu schade ist. Als weiteres Extra liegt noch ein 18-Seitiges Booklet den Versionen mit bei, welches Infos zu Charakteren, den Folgen sowie einige Skizzen der Charaktere bietet. Auf der Blue-Ray selbst finden wir noch folgende Extras: OVA 1 „Sasuke und Musashi gehen baden“, OVA 2 „Kojiros Maid Training“, Opening und Endig Theme sowie original Trailer.



Redaktionsleitung
Fazit:
Wer Lustige Unterhaltung mit verrückten Mädchen mag ist hier genau richtig. Das Ganze hat auch einen leichten Ecchi hauch, da die Outfits sehr, sehr knapp bemessen sind und somit viel Haut zu sehen ist. Was ich persönlich an der zweiten Staffel faszinierend finde, ist zum einen die Idee mit dem Maid Café wo wirklich jeder der Charaktere ein Maid-Kostüm trägt und zum anderen die Umwandlung von Sasuke in einen Meister Samurai. Aber dazu will ich hier nicht zu viel verraten. Es ist auf jeden Fall mal etwas anderes. Ansonsten bietet die zweite Staffel leider nicht allzu viel Neues. Die zweite Staffel gibt es außerdem genauso wie die erste als DVD und Blu-Ray. In unserem Test, haben wir uns die Limited Collector's Edition als Blu-Ray Version vorgeknöpft und sind soweit sehr zufrieden damit. Wie gesagt, hätte ich an manchen Stellen (Verpackung) schon ein wenig verbesserungsbedarf gesehen. Aber dies kann man nun nicht mehr ändern. Ich habe auch irgendwo gelesen, dass der Schuber viel zu groß für das Regal sei. Besonders wenn noch die beiden weiteren Boxen hinzukommen. Allerdings muss ich sagen er passt wunderbar in meine Vitrine und sieht dazu noch richtig gut aus. Also ich kann mich nicht beklagen.

.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung
.:Fans:.
 
Print

Powered by Contrexx® Software