Newsletter | Forum | Fan-Shop |
Fehler Melden
 Anime Check: Der Mohnblumenber (DVD)
 
Autor: Tobias Reuter

Der Mohnblumenberg (DVD)
(Kokurikozaka Kara)
Serie/Einzel: OVA Der Mohnblumenberg
DVDs: Je Version 1 oder 2
Release: 02. Mai 2014
Label: Universum Anime
Laufzeit: 87 Minuten + 191 Minuten Bonusmaterial bei der Special Edition
Genre: Drama, Alltag, Romantik, Familie
FSK: 0
Extras: Je Version Vorhanden

Bei Amazon kaufen

Eine Geschichte über Treue, Liebe und Verbundenheit.
 
Inhalt:
Yokohama im Jahre 1963. Allmorgendlich hisst die 17-jährige Schülerin Umi die Signalflagge vor ihrem alten Herrenhaus auf dem Mohnblumenberg, in Treue zu ihrem seit Kindheitstagen im Koreakrieg verschollenen Vater.
Als eines Tages in der Schülerzeitung ein Artikel über Umis allmorgendliches Ritual erscheint, sucht sie die Redaktion der Zeitung auf und lernt den Herausgeber Shun kennen, der sie auf Anhieb fasziniert. Die beiden vaterlosen Jugendlichen freunden sich an und verbringen viel Zeit miteinander. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen setzen sie sich für den Erhalt eines baufälligen Clubhauses ein, denn das alte Holzhaus soll abgerissen werden, weil der Standort für die bevorstehenden Olympischen Spiele in Tokio gebraucht wird.  
 
Was sagt denn die Story?
Studio Ghibli präsentiert seinen Fans mit „Der Mohnblumenberg“ (From up on Poppy Hill) ein weiteres Meisterwerk der Zeichenkunst.  Studio Ghibli zeichnet sich bis heute, durch die handgezeichneten Animationsfilme wie Das Schloss im Himmel  oder Nausicaä aus dem Tal der Winde– welcher durch den Erfolg, zur Gründung des Studios maßgeblich beteiligt war – aus.
Trotz den  fantastischen und mystischen Themen mit denen sich das Zeichnerteam normalerweise auseinandersetzt, erzählt es mit „Der Mohnblumenberg“ einmal mehr, eine fast schon alltägliche Geschichte. Es ist das zweite Werk von „Gor? Miyazaki“ den Sohn des Studio Ghibli Gründers „Hayao Miyazaki“. Sein Debüt hatte Gor? mit Die Chroniken von Erdsee.
 
Die Story selbst spielt in den 60er Jahren und  ist relativ simpel. Sie beleuchtet den Alltag des jungen Mädchens Umi Matsuzaki.

Umi ist eine 17-jährige Schülerin, die zusammen mit ihrer Familie in einem alten großen Herrenhaus wohnt. Damit das Anwesen nicht zu viele leerstehende Zimmer beherbergt, wurden die weiteren Zimmer kurzerhand untervermietet.
Da ihre Mutter zurzeit in Amerika arbeitet und sie die älteste Tochter der Familie ist, bleibt ein Großteil der Arbeit an ihr hängen. Dazu zählt neben der Zubereitung des Frühstücks auch das herrichten der Bentoboxen für ihre Geschwister. Trotz der vielen Aufgaben, die sie jeden Morgen vor der Schule zu erledigen hat, schafft sie es die Signalflaggen ihres Vaters im Garten zu hissen, was nicht unbeobachtet bleiben sollte.
 
Als sie eines Tages die Schule betrat, wurde sie bereits von ihren Freundinnen erwartet. Ein Gedicht in der Schülerzeitung machte die Runde. Es handelt von einem Mädchen, dass jeden Morgen die Flagge vor ihrem Haus hisst. Sofort war ihnen klar, dass es sich um Umi handeln musste. Doch wer hatte das Gedicht geschrieben? Ihr blieb allerdings keine Zeit darüber nachzudenken. Denn  Shun Kazama störte die friedliche Mittagsruhe mit einem Protestsprung vom Dach des Gebäudes.
Als sie am nächsten Tag zusammen mir ihrer Schwester das Clubhaus „Quartier Latin“ betritt, damit sich Sora ein Autogramm von Shun holen kann, entdeckt sie eine Verletzung an seiner rechten Hand und bietet ihm ihre Hilfe bei der Fertigstellung der neusten Ausgabe der Schülerzeitung an. Schon bald findet Umi gefallen an dem runtergekommenen Clubhaus und dessen Bewohnern…
 
Was gibt’s denn für die Ohren?
Bei der deutschen Tonspur müssen die Fans einige abstriche hinnehmen. Wirklich schlecht hört sich der Film trotzdem nicht an. Dennoch hat man das Gefühl, das gerade die Dialoge der Charaktere ein wenig untergehen, aber glücklicherweise nie unverständlich sind.
Auf ein übertriebenes Sound-Design wurde bei diesem Film bewusst verzichtet, was bei der eher realistisch gestalteten Geschichte von Vorteil ist.
 
Bei der original japanischen Fassung, gibt es dahingegen kaum einen Kritikpunkt zu äußern. Dennoch ist der Ton an manchen Stellen ein wenig „matschig“. Darüber kann aber hinweggesehen werden.
Leider liegen bei der DVD-Fassung die Tonspuren nur im DD 5.0 Format vor. Wohingegen die Blu-ray mit einer DTS-HD 5.0 Tonspur glänzt. Warum hier auf 5.1 verzichtet wurde, ist allerdings fraglich.

Für Großansicht der Bilder bitte anklicken
Der Mohnblumenberg Der Mohnblumenberg
Der Mohnblumenberg Der Mohnblumenberg
 
Und wie sieht’s mit den Farben aus?
Das Bild ist wie bei den meisten Studio Ghibli Filmen sehr ausgeglichen. Die Farben wirken weder zu kräftig, noch zu matschig. Trotzdem gibt es die eine oder andere Szene, in dem das Bild ein kleines bisschen zu weich und hell wirkt. Ein Missgeschick, was sich minimal auf die Plastizität der einzelnen Szenen auswirkt, ansonsten allerdings zu keinem Zeitpunkt als negativ wahrgenommen wird. Weiterhin zeichnet sich der Film durch eine praktisch durchgehende und sehr gute Schärfe- und Detailzeichnung aus.
 
Alles gut verpackt?
Der Mohnblumenberg erscheint in drei Versionen bei uns.
  • Standardversion
  • limitierte Studio Ghibli DVD Collection
  • Studio Ghibli Blu-Ray Collection
 
Die Standardversion kommt in einer typischen Amaray Verpackung zu euch nach Hause. Und beinhaltet neben der DVD keine weiteren Beilagen.
Es ist zwar ein Wendecover vorhanden, allerdings befindet sich dann auf der Rückseite statt einer kurze Filmbeschreibung, eine Übersicht über weitere Ghibli Filme.
 
Die limitierte Special Edition hingegen bringt schon ein wenig mehr mit. Neben dem Hauptfilm liegt noch eine zweite DVD mit umfangreichem Bonusmaterial bei.
Zudem handelt es sich nicht einfach um eine „billige“ Amaray-Hülle, sondern um einen Pappschuber. In dem Schuber findet ihr die Hülle, die ebenfalls aus einem Pappumschlag besteht.
 
Die Blu-ray Version wird wie die limitierte DVD-Versionen ebenfalls in einem Pappschuber geliefert.
 
Bei der limitierten DVD, sowie der Blu-Ray Version, lässt sich das FSK-Logo auf der Vorderseite einfach und rückstandslos entfernen.
 
Darf´s auch ein bisschen mehr sein?
Bei den Extras, verhält es sich ähnlich wie bei den Verpackungen.
Die Standard-Version bietet hier am wenigsten Material. Lediglich eine Trailershow, zu weiteren Ghibli Filmen ist auf der Version vorhanden. Bei der Spezial Edition und der Blu-Ray hingegen, dürft ihr euch auf einige weitere Extras freuen.
 
Wie bereits erwähnt liegt der DVD Spezial Edition eine weitere Disk bei, auf der folgende Extras zu finden sind:
Storyboards zum kompletten Film, Interview mit Gor? Miyazaki, Pressekonferenz und Titelsong-Ankündigung, Musikvideo „Sayonara no Natsu“, Yokohma „gestern und heute“, japanische Original-Trailer und TV Spots, deutscher Kinotrailer und Studio Ghibli Trailershow. Als zusätzliches Material, findet ihr fünf Karten mit Bildern zum Film.
 
Auch in diesem Fall, enthält die Blu-Ray Version dieselben Extras wie die limitierte DVD Version. Allerdings alles auf einer Disk.
 

Redaktionsleitung
Fazit:
Wie der Vater so der Sohn.
Nach seinem Debüt mit Die Chroniken von Erdsee präsentiert Regisseur Gor? Miyazaki nun seinen zweiten Film und zeigt damit - auch wenn er sich noch ein bisschen schwer tut - das der Generationenwechsel im Hause Ghibli unter einem guten Stern steht.
 
Man sollte auf keinen Fall den Fehler machen und Gor?s Werke mit denen seines Vaters zu vergleichen. Hayao Miyazaki ist und bleibt der Großmeister der Ghibli Filme. Dennoch lässt die visuelle Umsetzung keine Wünsche offen und verzaubert mit dem typischen Studio Ghibli-Stil und hochwertigen Qualität.
Der Mohnblumenberg ist ähnlich wie Stimme des Herzens ein regelrechtes Paradebeispiel dafür, dass Studio Ghibli nicht nur mit Fantasie und Mystik begeistern kann.
 
Wer also ein wenig Abwechslung liebt und sich an einer schon beinahe realistisch wirkenden Geschichte aus den 60er Jahren nicht stört, für den ist der Film ein absolutes muss.
 

.:Neues:.
Anime Check: Pumpkin Scissors - Gesamtausgabe (DVD)
06.05.2017
» Zur Meldung
Anime Check: Hakuoki Movie 1 (Blu-ray)
03.05.2017
» Zur Meldung
KAZÉ Anime Night – Attack On Titan Part II
05.04.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.2 (Blu-ray)
14.03.2017
» Zur Meldung
Anime Check: God Eater Vol.1 (Blu-ray)
11.03.2017
» Zur Meldung
.:Fans:.
 
Print

Powered by Contrexx® Software